Publikationen und Vorträge von Beate Florenz


Florenz, Beate; Schwander, Markus: Grenzgang. Vorm Dreispitz in den trinationalen Raum, in: Kirsten Merete Langkilde (Hg.): Ortszeit, Basel 2014, S. 281 – 293.

Florenz, Beate: Eine epistemische Praxis: Kunstvermittlung, in: Flavia Caviezel, Beate Florenz, Melanie Franke, Jörg Wiesel (Hg.): Forschungsskizzen. Einblicke in Forschungspraktiken der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Zürich 2013.

Florenz, Beate; Lüber, Heinrich; Moser, Simone: Basel – Labor Kunstvermittlung. Performatives Sprechen und Dialogische Anschauung, in: Bernadett Settele, Carmen Mörsch, et al. (Hg.): Kunstvermittlung in Transformation. Perspektiven und Ergebnisse eines Forschungsprojekts, Zürich 2012, S. 15 – 44.

Florenz, Beate: Multiple Verbindungen: Ikonik als Dialogische Anschauung, in: Carl-Peter Buschkühle (Hg.): Künstlerische Kunstpädagogik, Oberhausen 2012, S. 311 – 323.

Florenz, Beate: Künstlerische Zugänge zur Vermittlung – vier Masterthesen im Institut LGK, Beitrag zur Tagung „Bildfunktionen“, 22. Sept. 2012, HGK FHNW.

Florenz, Beate: Kunst | Unterricht. Kurze Anmerkungen zu möglichen Verhältnissen, in: Jahresbericht Gymnasium Liestal 2010/2011, S. 22 – 23.

Florenz, Beate: Multiple Autorschaft und Kunstvermittlung, in: museums.ch, revue n° 6/2011: Autorschaft im Museum, S. 23 – 26.

Florenz, Beate: Potentiale und Grenzen verbaler Artikulation in der Kunstvermittlung, in: Heft_02/2009_Artikulation; Publikation des Verbandes der Lehrerinnen und Lehrer für Bildnerische Gestaltung Schweiz, LBG-EAV, S. 361-367.

Florenz, Beate: Bastern & Künsteln. Ansichten zu den Arbeiten von Theres Waeckerlin (& Agatha Zobrist), in: Silvia Henke, Beat Schläpfer, Veronika Sellier (Hg.): Verlust der Unverkennbarkeit – Handschrift und Crossover in den Künsten, Organ1 - Schriftenreihe der Hochschule Luzern Design & Kunst, Luzern 2008, S. 39 - 43.

Florenz, Beate: Grenzwanderungen um ein Label. Stefan Gritsch und seine Beschäftigungen mit Acryl – und anderem, in: Silvia Henke, Beat Schläpfer, Veronika Sellier (Hg.): Verlust der Unverkennbarkeit – Handschrift und Crossover in den Künsten, Organ1 - Schriftenreihe der Hochschule Luzern Design & Kunst, Luzern 2008, S. 17 - 23.

Florenz, Beate: Kooperationsformen im Zwischenraum. Überlegungen zur künstlerischen Autorschaft der Gegenwart, in: Silvia Henke, Beat Schläpfer, Veronika Sellier (Hg.): Verlust der Unverkennbarkeit – Handschrift und Crossover in den Künsten, Organ1 - Schriftenreihe der Hochschule Luzern Design & Kunst, Luzern 2008, S. 13 - 16.

Florenz, Beate: Kunstvermittlung – Perspektiven auf eine intensive Werkstatt, Inputreferat, gehalten im Rahmen der Tagung Elend der Kritik, Versprechen der Vermittlung, L’Arc Romainmôtier, 3.-5. September 2008.

Florenz, Beate: Kunstvermittlung von Imdahl aus?, Vortrag, gehalten im Rahmen der Tagung Max Imdahl Kolloquium, Bochum, 21. / 22. November 2008.

Florenz, Beate: Bildkommentare zu Jacob van Ruisdael und Salomon van Ruysdael, in: Martina Sitt, Peter Biesboer: Jacob van Ruisdael. Die Revolution der Landschaft, Zwolle 2002.

Florenz, Beate: Joachim Bandau. Gegenüberstellung / Encounter, in: Wolfgang Becker, Ferdinand Ullrich: Joachim Bandau: Gegenüberstellung. Ausgewählte Werkgruppen aus den Jahren 1968-2000, Köln 2001.

Florenz, Beate: Annäherungen. Zu zwei Bodenplastiken Joachim Bandaus, in: Karen und Jörg van den Berg (Hg.): Im Tal. Kunst im Dialog mit Kunst und Natur. Hasselbach, Duisburg/Berlin 1999.

Florenz, Beate: Zur Natur der Landschaft, in: Katalog der gemeinschaftlichen Ausstellungsreihe des Kunstvereins Baselland (CH), des Künstlerkreises Ortenau (D) und des CRAC ALSACE (F): Von der Natur der Landschaft – De la Nature du Paysage, hrsg. vom Kunstverein Baselland, Muttenz 1995, S. 6 – 9.




Weitere Publikationen der FHNW finden Sie im Institutional Repository FHNW (IRF).

FHNW-Kontakt | Privat-Kontakt 

Prof. Beate Florenz

Dozentin

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Hochschule für Gestaltung und Kunst
Institut Lehrberufe für Gestaltung und Kunst


Freilager-Platz 1, Postfach, 4023 Basel Schweiz(Raum A 1.18.2)

+41 61 228 41 26 (Direkt)
+41 61 228 40 88 (Zentrale)
+41 61 228 42 85

Prof. Beate Florenz





Beate Florenz