Document Actions

Die PH für den Bildungsraum Nordwestschweiz

Die Studiengänge der Pädagogischen Hochschule FHNW decken die gesamte Lehrerbildung ab, von der Vorschulstufe bis zur Gymnasialstufe sowie der Erwachsenen- und Weiterbildung. Sie bildet Fachkräfte in spezieller Pädagogik und Psychologie aus und bietet Weiterbildung und Beratung auf allen Stufen sowie praxisorientierte Forschung und Entwicklung.

Institute | Forschung & Entwicklung | Weiterbildung | Lehrerin/Lehrer werden

  • Lehrerin erklärt einer Kindergruppe eine Aufgabe
    Knacknüsse beim Lernen sichtbar machen
    Lehrerinnen und Lehrer können mit dem «Luuise»-Verfahren der Pädagogischen Hochschule die Wirksamkeit ihres Unterrichts erhöhen. Hinter «Luuise» steckt ein Konzept, das Lehrpersonen anleitet, sich zusammen mit der Klasse längerfristig mit einer spezifischen Herausforderung auseinanderzusetzen und die Entwicklungen zu visualisieren.
    Mehr erfahren...

  • Neue Unterrichtsideen für Medien und Informatik
    Künftig soll das Fach «Medien und Informatik» vom Kindergarten bis zur Sekundarstufe unterrichtet werden. Die Pädagogische Hochschule FHNW hat in Zusammenarbeit mit Lehrpersonen zwei Plattformen entwickelt, die kompetenzorientierte Unterrichtsmaterialien und -ideen bereitstellen. Die Sammlungen wachsen ständig und sind bereits auf sehr gute Resonanz gestossen.
    Mehr erfahren...
  • Die Klasse sitzt im Kreis und schaut sich ein Plakat an

    Freude an Literatur und Sprache vermitteln
    Die Pädagogische Hochschule unterstützt Schulen, um bei Kindern die Lesebegeisterung zu entfachen. Bei «Literatur aus erster Hand» treffen Kinder und Jugendliche auf Autorinnen und Autoren. Der direkte Kontakt ist eine gute Möglichkeit, bei Kindern die Freude am Lesen zu fördern. Ein Besuch beim «Literaturclub» der Primarschule Niederrohrdorf.
    Mehr erfahren...

  • Lehrerin und Schülerinnen im Gespräch
    Stets mit Neuem und Spannendem konfrontiert
    Wie starten Absolventinnen und Absolventen der Pädagogischen Hochschule nach dem Studium in ihren Beruf?
    Damit der Schritt vor die eigene Klasse gelingt, stehen ihnen verschiedene  Unterstützungsangebote zur Verfügung. Anspruchsvoll und abwechslungsreich – junge Lehrpersonen erzählen von ihrem Berufseinstieg.
    Mehr erfahren...
  • Pausenplatz mit Kinder
    Die Anzeichen von Mobbing erkennen
    Mobbing ist ein verbreitetes Phänomen unter Kindern und Jugendlichen. Die Pädagogische Hochschule FHNW arbeitet an einem Präventionsprogramm gegen Mobbing mit, um Lehrpersonen für die subtilen Anzeichen zu sensibilisieren. Wie eine Schule präventiv gegen Mobbing vorgehen kann, diskutieren Fachleute im folgenden Beitrag.
    Mehr erfahren...

  • Schüler und Lehrperson beim Experimentieren
    Nach allen Regeln der Kunst
    Werken und Zeichnen haben sich in den letzten zwanzig Jahren stark verändert: Im Bildnerischen und Technischen Gestalten können sich die Jugendlichen ihrer eigenen Kompetenzen bewusst werden und Verantwortung fürs eigene Lernen übernehmen. Zentral dabei ist die Arbeit mit Portfolios. Ein Besuch in der Schule Kölliken AG zeigt, wie dies gelingt.
    Mehr erfahren...


  • Das Wissen mit Händen (be)greifen
    Wie kann naturwissenschaftlich-technischer Unterricht attraktiv und begeisternd unterrichtet werden? Ein Blick in die Forscherzimmer zweier SWiSE-Klassen zeigt: Spielerisches Experimentieren entfacht bei Kindern und Jugendlichen eine Begeisterung für naturwissenschaftliche Phänomene – von der Elektrostatik und den Stromgesetzen bis zum Luftdruck. 
    Mehr erfahren...

  • Wenn es im Schulzimmer krabbelt und schleicht
    Die meisten Kinder sind neugierig auf alles Lebendige und haben somit einen natürlichen Zugang zu Tieren: Im Unterricht motivieren sie zum Lernen und fördern Verantwortungsbewusstsein. Darüber hinaus lassen sich in der Umweltbildung ökologische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Aspekte beleuchten. Von Haarschnecken, Schlangen und Springmäusen.
    Mehr erfahren...
  • Lehrerin bespricht mit der Schülerin eine Aufgabe
    Fliegender Rollenwechsel vor der Klasse
    Studierende der Pädagogischen Hochschule FHNW stehen von Beginn an in der Praxis. In Partnerschulen nehmen sie aktiv während eines Jahres intensiv am Schul- und Unterrichtsgeschehen teil und wachsen ins Schulteam hinein. Sie werden mit den täglichen Herausforderungen konfrontiert und suchen gemeinsam mit erfahrenen Lehrpersonen nach Lösungen.
    Mehr erfahren...
  • Gruppendiskussion im Unterricht

    Mitten im Leben stehen und studieren

    Alle Studiengänge der Pädagogischen Hochschule sind flexibel studierbar. Die Studierenden entscheiden selbst, wann sie welche Veranstaltungen besuchen. So können Studierende neben dem Studium einer Erwerbstätigkeit nachgehen oder andere Interessen verfolgen. Das ist auch für das gesamte Bildungssystem von Vorteil – viele können so bereits mit kleinen Pensen unterrichten.
    Mehr erfahren...

Logo TamoliSchulklassen der Sek I gesucht
Das Forschungsprojekt «TAMoLi» untersucht den Literaturunterricht auf der Sekundarstufe I. Wie gestaltet er sich? Welche Ziele sind wichtig? Welche Texte werden gelesen? Welche Lesemotivationen entwickelt?
> Weitere Informationen

Kind führt ein Technik-Experiment durchStrategische Initiative EduNaT
Das Verständnis naturwissenschaft-licher und technischer Vorgänge ist eine Lebensschule und wichtig, um Prozesse und Phänomene des Lebens zu begreifen.
Hier setzt EduNAT an. 
> Weitere Informationen

Navigation
    Searchportlet

    Informationsveranstaltungen

    Lehrberuf - Ihre Zukunft?

    Der Lehrberuf ist vielseitig, gesellschaftlich wichtig und anspruchsvoll. Ein Beruf für Sie?
    Nächste Termine