Artikelaktionen

    Institut für Biomasse und Ressourceneffizienz

    Das Institut für Biomasse und Ressourceneffizienz (IBRE) beschäftigt sich mit der Bereitstellung von erneuerbaren Energieträgern, ihrer direkten thermochemischen Umwandlung sowie mit der Erfassung und Optimierung von Material- und Energieflüssen.

    Das IBRE wird von den beiden Institutionen FHNW und dem Paul Scherrer Institut (PSI) getragen und ist ein Kompetenzzentrum für Ressourceneffizienz und erneuerbare Energieträger.


    In Zusammenarbeit mit Förderinstitutionen (z.B. BFE, KTI , BAFU) entwickeln wir neue Technologien zur Erzeugung und Nutzung von nachhaltigen Energieträgern und stellen dabei vor allem Biomasse in den Fokus, die nicht in Konkurrenz mit der Produktion von Lebensmitteln steht.



    In der Verbrennungsforschung optimieren wir Feuerungssysteme. In diesem Bereich arbeiten wir eng mit dem Institut für Thermo- und Fluid- Engineering (ITFE) zusammen.


    Im Bereich Ressourceneffizienz suchen wir neue Wege, um Umweltbelastungen zu verringern und gleichzeitig Energie- und Produktionskosten zu reduzieren.



    Wir engagieren uns in den Bachelorstudiengängen Energie und Umwelttechnik (EUT) sowie Maschinenbau und im nationalen Masterstudiengang Master of Science in Engineering (MSE).

                   
                           

    Navigation
      Suchportlet