Publikationen

Sechste Auflage der „Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik“

Sandra Morgenthaler|12. Oktober 2012
In dieser Woche wurde die sechste Auflage der „Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik“ aus dem Oldenbourg-Verlag veröffentlicht. Es stehen 618 Textbeiträge und ca. 280 weitere Einträge (Stichwörter und Übersichtsseiten) zur Verfügung. Die Herausgeber haben sich per E-Mail für das Engagement der mehr als 210 Autorinnen und Autoren bedankt. Sie alle hätten zum Erfolg der Online-Enzyklopädie beigetragen, die über www.enzyklopaedie-der-wirtschaftsinformatik.de erreichbar ist. Viele Bereiche der Wirtschaftsinformatik werden ausführlich und fundiert abgedeckt. Was die Folgen des Einsatzes von Informationssystemen angeht, ist das Lexikon entwicklungsbedürftig. Zu Begriffen wie „Technikfolgenabschätzung“ (bzw. „Technologiefolgenabschätzung“) oder „Informationsethik“ (einschliesslich „Computer-, Netz- und Medienethik“) meldet es: „Keine passenden Resultate gefunden.“ Und auch das Gebiet „Informatik und Gesellschaft“ der einen Mutterdisziplin taucht nirgendwo auf. Die andere Mutterdisziplin, die Betriebswirtschaftslehre, wird von Sven Husmann beschrieben. Und es stimmt optimistisch, dass er die Wirtschaftsethik nennt.
zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Sechste Auflage der „Enzyklopädie der Wirtschaftsinformatik“

Neuer Kommentar

×