Forschung & Entwicklung

Fahrerassistenzsysteme aus ethischer Sicht

Sandra Morgenthaler|16. April 2014
In der Zeitschrift für Verkehrssicherheit (2/2014) ist soeben der Artikel “Fahrerassistenzsysteme aus ethischer Sicht” von Oliver Bendel erschienen. Es werden (so der Abstract) immer mehr Assistenzsysteme in Autos verbaut. “Manche unterstützen und informieren den Fahrer. Andere nehmen ihm bestimmte Aufgaben ab – und machen aus dem von Menschen gesteuerten System ein teilautonomes. Längst sind auch vollautonome Systeme auf den Strassen unterwegs, sogenannte selbstständig fahrende Autos, als Prototypen der Unternehmen und innerhalb von Forschungsprojekten. Aus der Sicht der Ethik – der Bereichsethiken ebenso wie der Maschinenethik – stellen sich zu Fahrerassistenzsystemen verschiedene Fragen.” (Abstract) Ziel des Beitrags ist es, daraus erste Vorschläge zur Verbesserung und Weiterentwicklung der Systeme abzuleiten. Das Heft kann demnächst hier bestellt werden.
zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Fahrerassistenzsysteme aus ethischer Sicht

Neuer Kommentar

×