Events

Drei Konferenzbeiträge auf der IMCIC 2016 in Orlando (Teil 1)

Sandra Morgenthaler|21. April 2016
von Rolf Dornberger und Vivienne Zhong Vom Institut für Wirtschaftsinformatik (IWI) besuchten Prof. Dr. Rolf Dornberger, Darjan Hil und Remo Ryter, ehemaliger Mitarbeitender des IWI, die Konferenz „The 7th International Multi-Conference on Complexity, Informatics and Cybernetics: IMCIC 2016” vom 8. bis 11. März, 2016 in Orlando, Florida, USA. Zweck der Konferenz war es, Wissenschaftler und Fachleute in den Bereichen Komplexität, Informatik und Kybernetik zusammenzubringen, um einerseits die interdisziplinäre Kommunikation und Interaktion zu unterstützen und zu fördern und anderseits den intellektuellen Boden vorzubereiten, der interdisziplinäre Synergie und gegenseitige domänenübergreifende Befruchtung ermöglicht und kreative Analogien produziert. Die drei Mitarbeitenden des IWI präsentierten drei bereits publizierte wissenschaftliche Konferenzbeiträge. Diese basieren auf Semesterarbeiten, erstellt von Studierenden des Master of Science in Business Information Systems und überarbeitet von den drei Mitarbeitenden des IWI. Alle drei Beiträge wurden auf Anhieb akzeptiert. Die wissenschaftliche Veröffentlichung über „The Time Diagram Control Approach for the Dynamic Representation of Time-oriented Data“ von Johann Wittwer, Pascal Bürgy, Rolf Dornberger und Darjan Hil wurde von Rolf Dornberger präsentiert und erhielt den „Session’s Best Paper Award: ICT Applications in Science and Engineering“. In kurzen Worten geht es in diesem Beitrag um den neuen Lösungsansatz zur dynamischen Präsentation von zeitgeführten Daten auf Geräten mit kleinem Bildschirm. Die Autoren stellen den Lösungsansatz Time Diagram Control (TDC) vor. Dieser Lösungsansatz verwendet eine Disziplin der Kybernetik, um den Anwender in den Visualisierungsprozess zu integrieren und dadurch die Komplexität zu verringern. Im Wesentlichen weist der TDC folgende Merkmale auf:
  • Fokus auf Einfachheit des Designs durch die Bereitstellung von lediglich zweidimensionalen zeitlichen Liniendiagrammen mit einer dynamischen Zoomfunktion
  • Datenvergleich von unterschiedlicher Zeitgenauigkeit möglich
  • Sicherstellung einer konstanten Informationszuverlässigkeit auf Geräten mit kleinem Bildschirm
zurück zu allen Beiträgen

Kommentare

Keine Kommentare erfasst zu Drei Konferenzbeiträge auf der IMCIC 2016 in Orlando (Teil 1)

Neuer Kommentar

×