Sozialversicherungsrecht 2021
Recht aktuell für die Soziale Arbeit

Die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW führt am 15. Oktober 2021 zum dritten Mal eine Tagung zu den neuesten Entwicklungen im Sozialversicherungsrecht und ihre Bedeutung für den Praxisalltag der Sozialen Arbeit durch. Die Tagung findet in Olten vor Ort und Online statt.

Am Vormittag werden die wichtigsten Urteile der aktuellen Rechtsprechung des Bundesgerichts sowie die aktuellen Reformen in der Gesetzgebung, insbesondere auch die im Januar 2022 in Kraft tretende Weiterentwicklung der IV erläutert. Das den Vormittag abschliessende Referat beschäftigt sich mit den vielen Fragen, die die Corona-Langzeitfolgen im Sozialversicherungsrecht aufwerfen. Die Referate am Nachmittag greifen drei Aspekte des Sozialversicherungsrechts auf, die relevant für die Praxis der Sozialen Arbeit sind und die sich aufgrund der Auswirkungen der Pandemie verstärkt zeigen und Fragen aufwerfen können. Nach den Referaten können im Austausch mit den Referierenden Fragen gestellt und eigene Überlegungen eingebracht werden.

Die Tagung richtet sich an Fachleute der Sozialen Arbeit und verwandter Disziplinen, die in der Praxis mit Fragen des Sozialversicherungsrechts konfrontiert sind. Grundkenntnisse im Sozialversicherungsrecht und Praxiserfahrung werden vorausgesetzt.

Referierende

Susanne Friedauer, lic.iur., Rechtsanwältin, Fachanwältin SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht, KSPartner, Zürich

Kaspar Gehring, lic.iur., Rechtsanwalt, Fachanwalt SAV Haftpflicht- und Versicherungsrecht, KSPartner, Zürich

Peter Mösch Payot, lic.iur., LL.M., Prof. für Sozialrecht, Hochschule Luzern

Daniel Schilliger, lic.iur., Fürsprecher, Rechtsdienst Procap Schweiz

Tagungsleitung

Alexandra Caplazi
Alexandra Caplazi, lic. iur., LL.M.

Dozentin, Institut Integration und Partizipation, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW

×