Skip to main content

Geomatik-Frühlings-Kolloquium

Karten für den Regenwald: Community Mapping und Landrechte in Borneo

Abstract:

Die Regierung und die Justiz von Sarawak (malaysischer Bundesstaat auf der Insel Borneo) haben bis heute die Nachweise für den traditionellen Landbesitz der Penan, einer nomadisch lebenden Volksgruppe von Borneo, übersehen und somit die einheimischen Gewohnheitsrechte der heutigen nomadischen, halb- oder sesshaften Gemeinschaften der östlichen Penan nicht anerkannt.
Um dieses Manko zu beheben, initiierten und realisierten die östlichen Penan in 15 Jahren Arbeit die „Penan Community Maps“. Die 23 Kartenblätter, die in Zusammenarbeit mit dem Bruno Manser Fonds im Dezember 2017 veröffentlicht wurden, zeigen insgesamt 63 Gemeinden der östlichen Penan und bieten erstmals detaillierte Informationen (Massstab 1:35'000) über das traditionelle Wissen, die Umwelt und die Geschichte dieser Volksgruppe.

Referent:

Baptiste Laville
Programme Coordinator Sarawak
Bruno Manser Fonds for the peoples of the rainforest
Basel


Hier gehts zum ganzen Geomatik-Frühlings-Kolloquiumsprogramm

Datum und Zeit

07.04.2020 16:30 - 18:00 iCal

Ort

Fachhochschule Nordwestschweiz
Campus Muttenz
Hofackerstrasse 30
4132 Muttenz

Raum: 01.O.20

Veranstalter

Institut Geomatik

Diese Seite teilen: