Skip to main content

Automatisierte Innovationen

01.03.2022 | Hochschule für Gestaltung und Kunst, Institut Experimentelles Design und Medienkulturen

Neue Publikation zur frühen Computerkunst der 1960er Jahre mit einem Beitrag von Dr. Michael Rottmann

Unter dem Titel "Programm und Diagramm. Überlegungen zum digitalen Bild und zur Automatisierung anhand der Computergrafik der 1960er Jahre von Frieder Nake" stellt Dr. Michael Rottmann medientheoretische Überlegungen zum digitalen Bild und zur Automatisierung an.

In einer historisch-praxeologischen Perspektive werden Schaffen und Produktion rekonstruiert und analysiert, um den Fokus auf technisch-mediale Bedingtheiten, auf Prozesse, Handlungen und derart die historische Verfasstheit des Bildlichen zu lenken. Aufgezeigt wird die bedeutende Rolle des Diagramms im Kontext der Programmierung. Code und Bild können entsprechend nicht mehr binär, sondern nur gemeinsam mit dem Diagramm gedacht werden.

Mit seinem Aufsatz leistet Dr. Michael Rottmann einen Beitrag zur Geschichte und Theorie der Zeichnung – zur Grafik, digitalen Kultur sowie zu Entwurfs- und Schaffensprozessen. Sein Text entstand im Kontext des SNF-Forschungsprojektes "Automatisierte Innovationen". In diesem Zusammenhang fand auch eine Konferenz unter dem Titel "Maschinenkünste" statt, an der Frieder Nake teilnahm.

Weitere Informationen

Dreispitz Basel / Münchenstein

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: