Skip to main content

29.11.2022 | Hochschule für Gestaltung und Kunst, Institut Zeitgemässe Design Praxis

Applaus: Hochparterre nominiert «Kwer» von Noëmi Burkhalter und Benjamin Schalk für «Die Besten 2022»

Wer gewinnt dieses Jahr den vom Schweizer Architektur- und Design-Magazin «Hochparterre» verliehenen goldenen Hasen in der Kategorie Design? Noëmi Burkhalter und Benjamin Schalk, Alumni:Alumnae Institut Zeitgemässe Design-Praxis (IDCP), sind mit ihrem Geschirrset «Kwer» für die Auszeichnung nominiert worden. Wir gratulieren herzlich!

Das Geschirrset Kwer des Design-Duos Noëmi Burkhalter und Benjamin Schalk, Alumni:Alumnae Institut Zeitgemässe Design-Praxis (ICDP) wurde entworfen, um Menschen mit unterschiedlichen körperlichen und geistigen Einschränkungen das selbstständige Essen zu erleichtern.

Kwer ist aus einem Studienprojekt im Studiengang Industrial Design am Institut Zeitgemässe Design-Praxis (ICDP) hervorgegangen.

Noëmi Burkhalter hat Kwer im 4. Semester ihres Bachelor-Studiums entwickelt und wurde dabei von ihrem Dozenten Johannes Fuchs begleitet. Aufgrund einer Förderung durch die Ikea-Stiftung konnten Noëmi Burkhalter und Benjamin Schalk das Projekt gemeinsam weiterentwickeln – und wurden nun vom Magazin «Hochparterre» auf die jährliche Design-Bestenliste gesetzt.

Die Jury von Hochparterre hat in der Kategorie Design 24 Projekte «Die Besten 2022» nominiert. Wer einen Hasen in Gold, Silber, Bronze oder ein Kaninchen gewinnt, enthüllt die Preisverleihung am 6. Dezember im Museum für Gestaltung Zürich, wo die nominierten Projekte bis am 10. Januar 2023 präsentiert werden.

Wir gratulieren Noëmi Burkhalter und Benjamin Schalk herzlich zur Nomination und drücken die Daumen für die Preisverleihung.

Weitere Informationen inkl. Publikums-Abstimmung

Dreispitz Basel / Münchenstein

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: