Skip to main content

29.10.2022 |

Triennale zeigt «Sensorium of Animals»

«Sensorium of Animals», ein Forschungsprojekt von Susanna Hertrich und Shintaro Miyazaki, Institut Experimentelles Design und Medienkulturen (IXDM), wird im Rahmen der Hauptausstellung der 23. Triennale in Mailand «Unknown Unknowns. An Introduction into Mysteries» präsentiert.

«Unknown Unknowns. An Introduction into Mysteries», die noch bis am 11. Dezember 2022 laufende Hauptausstellung der 23. Triennale in Mailand vereint Positionen aus Kunst und Wissenschaft, die sich Themen, über die wir noch nicht viel wissen, nähern. Die von Ersilia Vaudo, Astrophysikerin und Chief Diversity Officer der European Space Agency (ESA) kuratierte Ausstellung will dazu anregen, unsere Vorstellung der Welt mit neuen Möglichkeitsräumen zu erweitern. Thematisch umfasst sie eine Bandbreite von der Entwicklung unserer Städte, über die Ozeane, bis hin zur Genetik und Astrophysik. Dabei versteht sich die Internationale Ausstellung als ein Raum für offene und pluralistische Debatten und Vergleiche, in dem unterschiedliche Erfahrungen, Kulturen und Perspektiven aufeinandertreffen können.

In diesem Rahmen wird das künstlerische Forschungsprojekt «Sensorium of Animals» von Susanna Hertrich und Shintaro Miyazaki, Institut Experimentelles Design und Medienkulturen (IXDM), als Diorama präsentiert. In der Form eines imaginären Labors gibt diese Installation Einblick in einen künstlerischen Forschungsprozess, in dem spekulative Fiktionen mit wissenschaftlichen Realitäten zusammentreffen.

«Sensorium of Animals» ist ein kollaboratives Forschungsprojekt, das sich an der sensorischen Ökologie und Biologie von Elefantenfischen (Mormyridae) orientiert. Die sensorischen Fähigkeiten der Fische dienen als Vehikel, das es ermöglicht, die Welt der Tiere und ihr nicht-menschliches Sensorium mit den scheinbar immateriellen nicht-menschlichen Welten der signalbasierten Informationstechnologien zu verflechten.

Das Forschungsprojekt «Sensorium of Animals» wurde vom Schweizerischen Nationalfonds (SNF) gefördert (Laufzeit 2016-2019).

Infos: Unknown Unknowns. Introduction to Mysteries.
17.07.2022 – 11.12.2022
Triennale Milano
Viale Alemagna, 6
20121 Milan

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11– 20 Uhr

Mehr:
https://triennale.org/en/events/unknown-unknowns

Die Publikation zum Forschungsprojekt «Following the Elephant-nosed Fish. Reimaging our Sensorium» ist unter dem unten stehenden Link abrufbar oder als gedrucktes Buch am Empfang der HGK Basel erhältlich.

Zur Publikation:
https://doi.org/10.26254/med/6301

Institut Experimentelles Design und Medienkulturen (IXDM)

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institut Experimentelles Design und Medienkulturen (IXDM) Hochhaus: D 3.01 Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: