Skip to main content

Ästhetische Praxis und Theorie

Das Institut Ästhetische Praxis und Theorie erkundet die theoretischen Grundlagen aktueller künstlerischer und gestalterischer Praktiken. Es reagiert auf die aktuellen Entwicklungen in der Kunst- und Designforschung und entwickelt Forschungsprojekte, welche die Bedeutung ästhetischer Praktiken in Kunst, Design und Gesellschaft untersuchen und vorantreiben.

Wo Wahrnehmung, Gestaltung, Handwerk und Reflexion in entwickelter Form ineinander greifen, lässt sich von Ästhetischer Praxis sprechen. Ästhetische Praxis ist der kulturelle Umschlagplatz von Materie in Sinn. Sie ist die Bühne, auf der sich die Um- und Neubildung von Kultur ereignet.  Ästhetische Praktiken sind die Basis für die Herstellung von Werken, Artefakten und Objekten in Kunst und Design.

Ästhetisches Können speist sich primär aus dem spezialisierten Handeln, Erfahren und Zeigen und in zweiter Linie aus einem versprachlichten Wissen, wie es sich in Entwurfskonzepten, Traktaten, Lehren, Rezepten, Ästhetiken und Bedienungsanleitungen findet. Sprache und Handeln, Theorie und Praxis stehen in einem vitalen Dialog miteinander. Ästhetische Theorie wird aber durch Ästhetische Praxis immer wieder überholt und bedarf deshalb der fortwährenden Neuformulierung. Für das Institut Ästhetische Praxis und Theorie liegt hier eine der zentralen Herausforderungen.

Die Analyse und Kritik ästhetischer Gegenstände und Prozesse war traditionell sprachbasiert. Hier geht das Institut Ästhetische Praxis und Theorie einen Schritt weiter: Im engen Schulterschluss von ästhetischer Reflexion und ästhetischem Handeln entwickelt es neue Praktiken der Kritik und positioniert Ästhetische Praxis als eigene Disziplin.

Programm Ästhetische Praxis / Critical Media Studies

Das Institut Ästhetische Praxis bietet in Zusammenarbeit mit dem Institut Experimentelle Design- und Medienkulturen (IXDM) ein interdisziplinäres Lehrprogramm an, das jeweils am Montag stattfindet. Das Programm zu den Lehrveranstaltungen Ästhetische Praxis am Montag finden Sie hier.

Aktuelles

05.06.2019, Gijon, Spanien

Eco-Visionaries

Kunst, neue Medien und Ökologie nach dem Anthropozän.

zu Eco-Visionaries
28.10.2019, Basel

Imagining Otherwise: Ann Kern

Imagining Otherwise: discussing fluidity and non-binaries, narratives and borders, bodies and spaces.

zu Imagining Otherwise: Ann Kern
21.10.2019, Basel

Imagining Otherwise: Prof. Dr. Dorothée King

Imagining Otherwise: discussing fluidity and non-binaries, narratives and borders, bodies and spaces.

zu Imagining Otherwise: Prof. Dr. Dorothée King
14.10.2019, Basel

Imagining Otherwise: Prof. Griselda Flesler

Imagining Otherwise: discussing fluidity and non-binaries, narratives and borders, bodies and spaces.

zu Imagining Otherwise: Prof. Griselda Flesler
07.10.2019, Basel

Imagining Otherwise: Mayar El Bakry

Imagining Otherwise: discussing fluidity and non-binaries, narratives and borders, bodies and spaces.

zu Imagining Otherwise: Mayar El Bakry
30.09.2019, Basel

Imagining Otherwise: Muhammad Jabali

Imagining Otherwise: discussing fluidity and non-binaries, narratives and borders, bodies and spaces.

zu Imagining Otherwise: Muhammad Jabali
11.04.2019, Institut Ästhetische Praxis und Theorie

Die schönen Kriegerinnen

Technofeministische Praxis im 21. Jahrhundert

zu Die schönen Kriegerinnen
04.04.2019, Institut Ästhetische Praxis und Theorie

Tagung: Praktiken ästhetischen Denkens

Die zweitägige Tagung „Praktiken ästhetischen Denkens“ untersucht Verfahrensweisen des Ästhetischen in verschiedenen Künsten und dem Design auf der Ebene der ...

zu Tagung: Praktiken ästhetischen Denkens
03.04.2019, Institut Ästhetische Praxis und Theorie

«EASYSTEP» Progressive Web App für den ersten Schritt in den Beruf

«Easystep. Erste Hilfe für den ersten Schritt in den Beruf in Gestaltung und Kunst» un-terstützt Kunstschaffende, Gestalterinnen und Gestalter dabei, den ...

zu «EASYSTEP» Progressive Web App für den ersten Schritt in den Beruf
08.11.2018, Theater Basel

SPUREN DER VERIRRTEN

In seinem modernen Klassiker «Die Stunde, da wir nichts voneinander wussten» notierte der österreichische Autor Peter Handke einen stummen Reigen von ...

zu SPUREN DER VERIRRTEN
29.08.2018, HeK Haus der elektronischen Künste Basel

Eco-Visionaries

Kunst, neue Medien und Ökologie nach dem Anthropozän.

zu Eco-Visionaries
Alle ansehen

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Nicolaj van der Meulen Co-Leitung Ästhetische Praxis und Theorie
Telefon : +41 61 228 41 15 (Direkt)

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Jörg Wiesel Co-Leitung Ästhetische Praxis und Theorie
Telefon : +41 61 228 40 96 (Direkt)

Institut Ästhetische Praxis und Theorie

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institut Ästhetische Praxis und Theorie, Hochhaus: D 4.01 Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel

Dreispitz Basel

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Freilager-Platz 1 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: