Skip to main content

Institut HyperWerk

Wie können wir zusammen leben? Diese Frage steht hinter den Projekten und Diskursen am Institut HyperWerk.

Dieses Wir bezieht sowohl menschliche als auch nichtmenschliche Akteur*innen der gelebten Mitwelt ein. Wie können wir – also Menschen, Tiere, Pflanzen, Pilze, Bakterien und Maschinen – auf dieser Erde miteinander leben? Wie können wir die Verflechtung Aller verstehen und dokumentieren? Wie hören wir denen zu, die nicht gehört werden? Wie beeinflussen digitale Transformationen ihre analogen Gegenwelten?

Ob in Gerechtigkeitsdebatten, bei Konflikten über Nachhaltigkeit, Teilhabe, Ernährung, Digitalisierung, Migration oder Pflege: Das «Zusammen-Leben» scheint nicht so einfach zu sein. Gerade deshalb sieht das HyperWerk darin die Herausforderung für Gegenwart und Zukunft. Es eröffnet ein Umfeld für Studierende, die die Fähigkeit entwickeln möchten, gesellschaftliche Transformation mitzugestalten und aktiv an ihrer Mitwelt teilzuhaben.

Bachelor Prozessgestaltung

Als Möglichkeitsraum für neue Formen der Gestaltungslehre beschäftigt sich das HyperWerk mit dem Erlernen und Lehren von Prozessen.

Bachelor Prozessgestaltung

Die Studierenden lernen aus aktuellen Debatten und experimentieren gestalterisch in selbstinitiierten Projekten. Gestaltung fokussiert dabei auf die räumliche und zeitliche Anordnung sozialer Beziehungen. Die Studierenden analysieren traditionelles Handwerk, neue Technologien und digitale Transformationen und nutzen prototypisch die sich daraus ergebenden Möglichkeiten. Sie werden darauf vorbereitet, exemplarische Antworten, spekulative Modelle, radikale Vorschläge und Alternativen in einer sich verändernden Welt zu gestalten. Dabei werden ökonomische, ökologische und gesellschaftliche Dimensionen aktiv berücksichtigt.

Das HyperWerk versteht sich deshalb – und damit auch seinen Bachelorstudiengang in Prozessgestaltung – als Lernlabor, das mit flexiblen Versuchsanordnungen auf die aktuelle Entwicklung zur postindustriellen Gesellschaft reagiert und experimentell den Wandel seiner eigenen Methoden sucht.

Veranstaltungen

21.01.2022, Online

VIRTUAL OPEN HOUSE 2022 mit Special für Studieninteressierte

Am 21. Januar 2022 findet unser jährliches Open House statt.

zu VIRTUAL OPEN HOUSE 2022 mit Special für Studieninteressierte
10.11.2021, Basel

Online-Info-Anlass im Spätherbst am 10.11.2021

Lernen Sie unser Ausbildungsangebot auf dem Campus der Künste in Basel kennen: Schauen Sie sich in den Ateliers um, kommen Sie ins Gespräch mit Dozierenden und ...

zu Online-Info-Anlass im Spätherbst am 10.11.2021
22.09.2021, Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW

Info-Anlass im Rahmen der Diplomausstellung NEXT GENERATION 2020

Am Mittwoch, 16. September 2020 ab 12 Uhr findet im Rahmen unserer Diplomausstellung NEXT GENERATION 2020 ein Info-Anlass für Studieninteressierte statt. ...

zu Info-Anlass im Rahmen der Diplomausstellung NEXT GENERATION 2020
17.05.2021, Online

HIGHLIGHTS: ON ISOLATION — Verbindungen auf Distanz

Wir sind ständig on und trotzdem fühlen wir uns vereinzelt. Wie werden – irgendwo zwischen digitaler Vernetzung und physischer Vereinzelung – gemeinsame ...

zu HIGHLIGHTS: ON ISOLATION — Verbindungen auf Distanz
07.04.2021, Online

Loudreading Post-Colonial* Manifestos: Lecture by Cruz Garcia and Nathalie Frankowski / WAI Architecture Think Tank

HyperWerk presents Loudreading Post-Colonial* Manifestos—a Lecture by Cruz Garcia and Nathalie Frankowski. WAI Architecture Think Tank is a planetary studio ...

zu Loudreading Post-Colonial* Manifestos: Lecture by Cruz Garcia and Nathalie Frankowski / WAI Architecture Think Tank
01.10.2020, HeK (Haus der elektronischen Künste Basel)

FREIZONE DREISPITZ – Ein Audio-Video-Walk

FREIZONE DREISPITZ ist ein Audio-Video-Walk mit Live-Interventionen. Zwischen Realität und Fiktion oszillierend führt dieses leise Theaterstück die ...

zu FREIZONE DREISPITZ – Ein Audio-Video-Walk

HyperMagazine

Besuchen Sie das HyperMagazine und erfahren Sie mehr über Aktuelles, Projekte und Workshops am Institut HyperWerk.

HyperMagazine

Projekte und Publikationen

Hier finden Sie eine Auswahl von Projekten und Publikationen des Instituts HyperWerk. Einen vertieften Einblick in das Wirken von HyperWerk und den Studierenden bekommen Sie in unserem HyperMagazine, auf Instagram und Facebook, sowie auf Issuu.

HyperWerk-Jahrespublikation «kommit to conflict»

zu HyperWerk-Jahrespublikation «kommit to conflict»

Full House – Open House 2020

zu Full House – Open House 2020

HyperBirthday: Alles bleibt Anders

zu HyperBirthday: Alles bleibt Anders

HyperWerk-Jahrespublikation «Verbinde die Punkte, Doing Care»

zu HyperWerk-Jahrespublikation «Verbinde die Punkte, Doing Care»

Cultural Spaces and Design

zu Cultural Spaces and Design

Wir, wir selbst sind die Methode

zu Wir, wir selbst sind die Methode

 
Newsletter

Sie möchten künftig über Neuigkeiten und Veranstaltungen der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW informiert werden?
Melden Sie sich für unseren monatlichen Newsletter an.

Team

Wer arbeitet am HyperWerk? Lernen Sie die Mitarbeitenden des Instituts kennen.

Mehr

Kontakt

Prof. Matthias Böttger
Prof. Matthias Böttger Leitung Institut Hyperwerk
Telefon : +41 61 228 40 33 (Direkt)

Institut HyperWerk

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institut HyperWerk, Ateliergebäude: A 2.16 Oslo-Strasse 3 4142 Münchenstein b. Basel
Diese Seite teilen: