Skip to main content

Making FASHION Sense

Die Ausstellung Making FASHION Sense thematisiert die grundlegende Transformation der kreativen Prozesse im Modebereich durch den Einbezug von Technologie, sowie die künstlerischen Bestrebungen zu mehr Nachhaltigkeit: Mode, die Sinn macht.

Die Ausstellung Making FASHION Sense thematisiert die grundlegende Transformation der kreativen Prozesse im Modebereich durch den Einbezug von Technologie, sowie die künstlerischen Bestrebungen zu mehr Nachhaltigkeit: Mode, die Sinn macht.

Neben der Alumna des Instituts Integrative Gestaltung | Masterstudio, Charleen Elberskirch stellen folgende Künstlerinnen und Designerinnen aus: Alfatih, Salome Asega, Robbie Barrat, Biobabes, Hussein Chalayan, Carole Collet, Clara Daguin, Clara Escalera, Ying Gao, Christope Guberan, Adam Harvey, Jun Kamei, Kazuya Kawasaki, Flora Miranda, Yuima Nakazato, Freya Probst, Ling Tan, TheKnitGeekResearch, Giulia Tomasello sowie Iris van Herpen

Zur Eröffnung spricht die freiberufliche Zukunftsforscherin und Akademikerin Karinna Nobbs über Zukunftsbewusstsein, die Digitalisierung der Wirtschaft, unseres Lebensstils und vor allem über das Verhältnis zur Mode. Im Anschluss führen die Kuratorinnen Sabine Himmelsbach und Katharina Sand in die Ausstellung ein.

Datum und Zeit

16.01.2020 - 08.03.2020 iCal

Ort

HeK Haus der elektronischen Künste Basel
Freilager-Platz 9
4142 Münchenstein/Basel

Veranstaltet durch

Hochschule für Gestaltung und Kunst
Institut Integrative Gestaltung

Diese Seite teilen: