Skip to main content

Ringvorlesung: Gemeinsinn und Urteilskraft – Anknüpfungen an die Geschichte der Rhetorik

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Roland Reichenbach, Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Zürich

Eine Meinung zu diesem oder jenem zu haben, ist nicht schwer. Das Meinungsäusserungsrecht ist ein zentrales politisches Recht, aber eine Meinung qualifiziert sich nicht dadurch, dass es meine Meinung ist. Wenn im Streit der Meinungen an den «gesunden Menschenverstand» appelliert wird, ist häufig zu beobachten, dass das nicht zu friedlicher Verständigung führt, sondern im Gegenteil dazu, dass umso erbitterter weitergestritten wird.

Der Pädagoge und Bildungsphilosoph Roland Reichenbach greift in seinem Vortrag rhetorische Traditionen auf, um Hilfestellungen zu einer gelingenden «Erwägungspraxis» herauszuarbeiten.

Sind wir alle von Sinnen? Schneller – höher – kopfloser?

Der moderne Mensch sucht nach Sinn und Sinnhaftigkeit seines Tuns und Strebens. In Wirtschaft, Politik, Kultur und Wissenschaft werden die Grenzen des Sinnvollen und Massvollen ausgereizt und überschritten.

Die Leistungsgesellschaften mit ihrem hohen Tempo erscheinen sogar bedrohlich, als Angriff auf Traditionen und als Beitrag zur «Selbstabschaffung der Menschheit». Die Ringvorlesung fragt, wo und wie unsere Sinne durch unser eigenes Schaffen und den Fortschritt überfordert werden und weist auf Strategien hin, gelassener mit Komplexität umzugehen.

Datum und Zeit

20.10.2021 18:00 - 19:30 iCal

Ort

FHNW Campus Brugg-Windisch
Gebäude 5, Raum 5.0B56
Bahnhofstrasse 6
5210 Windisch

Veranstaltet durch

Hochschule für Technik

Kosten

Eintritt frei

Covid-19

Ab dem 13. September 2021 gilt nach Bundesratsverordnung vom 8. September für alle öffentlichen Veranstaltungen auf dem FHNW Campus Brugg-Windisch die Zertifikatspflicht. Bitte beachten Sie zudem die geltenden Hygienemassnahmen vor Ort.

Lust auf mehr?

Vertiefende Fachliteratur zur Ringvorlesung finden sie in der Themen-Ecke der Campusbibliothek Brugg-Windisch.

Flyer der Ringvorlesung als PDF runterladen.

Diese Seite teilen: