Skip to main content

Euclid – dunkle Energie & dunkle Materie

Unser Beitrag zum Weltraumteleskop Euclid ist die Software-Infrastruktur, die eine effiziente und robuste Verarbeitung von riesigen Datenmengen in verteilten Datenverarbeitungszentren ermöglicht.

Weltraumteleskop Euclid.jpg
 

Ziele

Management und Verteilung von grossen Mengen an Wltraumdaten über ein weltweites Datennetzwerk.

Ausgangslage

Euclid ist ein Weltraum-Teleskop, um die Ausdehung des Weltraums zu beobachten. Damit soll Dunkle Energie und Dunkle Materie besser verstanden werden. Die Daten werden im dunkelsten Bereich des Himmels, ohne Lichtkontamination unserer Galaxie oder unseres Sonnensystems. Euclid wird etwa zehn Milliarden Lichtquellen beobachten. Die ganze Untersuchung wird aus hundertausenden von Bildern und dutzenden Petabytes von Daten bestehen. Die Herausforderung besteht darin, die Datenmengen effizient über ein Netzwerk von zehn Datenzentren rund um die Erde zu verteilen.

Projektinformation

Ausführung Institut für Data Science FHNW
Dauer Seit 2012
Förderung Europäische Raumfahrtagentur ESA, Prodex
Projektleitung Prof. Dr. Martin Melchior


Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Martin Melchior Stv. Leiter Institut für Data Science FHNW
Telefon : +41 56 202 77 07 (Direkt)
Diese Seite teilen: