Skip to main content

Optimierung und Vereinfachung der Abläufe einer Revisionsabteilung

Studierende des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen der Hochschule für Technik FHNW bearbeiten reale Projekte mit Wirtschaftspartnern.

optimierung-und-vereinfachung-ablaeufe-revisionsabteilung.jpg

Drei Studierende aus dem 4. Semester erhielten folgende Aufgabenstellung vom Auftraggeber, einem weltweit führendem Baustoffhersteller:

Ausgangslage

Im Schweizer Werk des Auftraggebers werden jährlich rund 3’500 Revisionen an Mörtel-und Betonsilos durchgeführt. Diese Revisionsarbeiten gehören zu den höchsten Kostentreibern im Werk und verursachen ca. 15% aller Gesamtkosten. Die Revisionsarbeiten wie auch das Ablagemanagement der Silos sind weder dokumentiert noch klar geregelt. Das Studierendenteam bekam somit die Aufgabenstellung, die Prozesse der Silo-Revision zu analysieren sowie Optimierungsvorschläge zu den aktuellen Prozessen zu eruieren.

Vorgehensweise

In einem ersten Schritt nahmen die Studie-renden die bestehenden Ist-Prozesse auf und analysierten diese. Dabei wurden Dokumente ausgewertet, Zeiten von gewissen Arbeitsschritten erhoben und, als wichtiges Element, die aktuell gelebten Prozesse dokumentiert. Anhand von diesen Ergebnissen konnte das Projektteam Optimierungsvorschläge zu den Prozessen wie auch den einzelnen Arbeitsschritten ausarbeiten. Die ausgewählten Optimierungsvorschläge wurden vom Projektteam weiter spezifiziert und die dazugehörigen neuen Soll-Prozesse graphisch wie auch schriftlich dokumentiert.

Ergebnisse

Das Projektteam kam zum Ergebnis, dass die Haupttätigkeiten in der Revisionsabteilung sehr routiniert ablaufen und keine Verbesserungen notwendig sind. Die sekundären Prozesse hingegen (z.B. Silo suchen, Silo reinigen, Ersatzteillagerung etc.) nehmen sehr viel Zeit in Anspruch und weisen ein grosses Optimierungspotenzial auf. Das Projektteam erarbeitete ein neues Ablagesystem für die Silos. Dieses soll mittels GPS und RFID Technologie die Silos genau orten können ohne dass ein aufwändiges Lagerplatzsystem geschaffen werden muss.


Möchten auch Sie Ihre Prozesse von einem Studierendenteam analysieren lassen? Jährlich lanciert der Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen gut 150 Studierendenprojekte mit Wirtschaftspartnern.

Dina Schachenmann
Tel.  +41 (0)56 202 82 41
dina.schachenmann@fhnw.ch

Diese Seite teilen: