Skip to main content

Information Processing

Entwicklung von Algorithmen zur optimalen Generierung von Informationen und Wissen

Die Forschungsgruppe Information Processing befasst sich mit der automatisierten Extraktion und Verarbeitung von Informationen aus Daten verschiedenster Art. Dazu werden unter anderem Techniken aus den Gebieten Machine Learning, Natural Language Processing, Data Mining und Statistik verwendet. Das Ziel dabei ist es, bekannte Daten möglichst präzise analysieren zu können, um neue Erkenntnisse zu gewinnen. Endnutzer profitieren somit von präzisen Schätzungen und Vorhersagen für unbekannte Daten oder auch Produkte, die von individuellem Nutzerverhalten lernen können.

Forschungstätigkeit

  • Modellieren, Simulieren und Optimieren von Prozessen und Organisationen
  • Implementierung von Methoden, die Pläne mit ihrer Umsetzung vergleichen, um Entscheidungsabläufe zu unterstützen
  • Entwicklung und Evaluierung von Algorithmen zur optimalen Informationsgenerierung
  • Datenerhebung, Modellierungen und Interpretation Sozialer Netzwerke

Forschungsbereiche

  • Machine Learning
  • Natural Language Processing
  • Algorithmische und kombinatorische Optimierungsmethoden
  • Analyse Sozialer Netzwerke
  • Data Mining
  • Information Retrieval / Ontologien

Kompetenzen

Ausgewählte Projekte

Yooture: Die App für Stellensuchende

Für das innovative Start-up Yooture hat die Hochschule für Technik FHNW eine ausgeklügelte Matching-Methode entwickelt.

zu Yooture: Die App für Stellensuchende

kennwerte.ch: Webapplikation zur Schätzung von Baukosten und Terminen

Für das Start-up kennwerte ag haben wir eine innovative Lösung zur Schätzung von Kennwerten für die Bau- und Immobilienwirtschaft entwickelt.

zu kennwerte.ch: Webapplikation zur Schätzung von Baukosten und Terminen

DrugSafety: Teilautomatisiertes Reporting der Nebenwirkungen von Medikamenten

Mit dem Ziel, Nebenwirkungen von Medikamenten teilautomatisiert an die zuständigen Behörden melden zu können, haben wir eine Lösung entwickelt, die relevante ...

zu DrugSafety: Teilautomatisiertes Reporting der Nebenwirkungen von Medikamenten

Kontakt

Prof.
Prof. Dr. Manfred Vogel Studiengangleiter Master of Science in Engineering MSE
Telefon : +41 56 202 77 36 (Direkt)
Diese Seite teilen: