Skip to main content

03.09.2020 | Hochschule für Musik, Klassik

Schlusskonzert mit dem KOB

Am 27. September um 19.30 Uhr findet eines der traditionsreichen Schlusskonzerte statt: Solist*innen der Hochschule für Musik FHNW / Institut Klassik treten zusammen mit dem Kammerorchester Basel im neuen Musik- und Kulturzentrum Don Bosco auf. Zu hören sind Werke von Wolfgang Amadé Mozart, Jacques Ibert, Johann Nepomuk Hummel und Pjotr Iljitsch Tschaikowsky.

Schlusskonzert der Hochschule für Musik FHNW/Institut Klassik mit dem Kammerorchester Basel
Leitung: Teresa Riveiro Böhm
Konzerte von Mozart, Ibert, Hummel und Tschaikowsky

Sarah Baxter, Gesang
Alexandra Gouveia, Flöte
Luis Homedes López, Saxophon
Donatien Bachmann, Fagott
Joanna Twaddle, Violoncello
Ioana Ilie, Klavier

Programm:
W. A. Mozart: Konzert für Flöte und Orchester D-Dur KV 314 (1778)
W. A. Mozart: Ch’io mi scordi di te? – Non temer, amato bene. Rezitativ und Arie für Sopran, Klavier und Orchester KV 505 (1786)
J. Ibert: Concertino da camera für Altsaxophon und kleines Orchester (1935)
J. N. Hummel: Konzert für Fagott und Orchester F-Dur WoO 23 (ca. 1805)
P. I. Tschaikowsky: Rokoko-Variationen für Violoncello und Orchester A-Dur op. 33 (1876/77)

Dauer: ca. 90 Min., keine Pause

Freier Eintritt, Ticketreservation obligatorisch unter: https://hsm-basel.kulturticket.ch/events
Angabe von Name, Vorname, Telefonnummer ist zwingend notwendig. Während des Konzerts muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.
Diese Seite teilen: