Skip to main content

«Unterricht konkret» – Jährliche Tagung des Zentrums Lesen

Das Zentrum Lesen an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz bearbeitet Fragen rund um das sprachliche Lernen, und zwar nicht nur im Deutschunterricht, sondern auch in anderen Fächern. An der jährlichen Tagung werden ausgehend von einem aktuellen Thema Modelle und Materialien für die Förderpraxis vorgestellt. Vertiefungsangebote für Kindergarten, Primar- und Sekundarstufe I gewähren zusätzliche Einblicke in Lernmaterialien, Forschungsergebnisse und Unterrichtsvorschläge.

Mit PISA 2018 sind die Lesekompetenzen der Schülerinnen und Schüler wieder verstärkt ins Zentrum des Interesses gerückt: Zum einen schneiden die Schweizer Jugendlichen gegenüber früheren Erhebungen tendenziell etwas schlechter ab, zum anderen hat der Anteil schwacher Leserinnen und Leser deutlich zugenommen. Welche Rolle Lesemotivation spielt, wie Lesen von Anfang an gefördert werden kann, welches wirksame Förderansätze sind – gerade auch bezogen auf schwache Leserinnen und Leser – und wie das Lesen von Sachtexten auch in den übrigen Fächern vermittelt werden kann, sind Fragen, die an dieser Tagung zur Sprache kommen sollen.

Die Tagung bietet neben einem Einblick in PISA 2018 sowie die Konzeption von Lesekompetenzen vielfältige unterrichtspraktische Angebote zu verschiedenen Förderansätzen
und dazu passende Lernmaterialien für den Kindergarten, die Primar- und Sekundarstufe I.

Datum | Ort
Samstag, 4. September 2021, Campus Brugg-Windisch

Tagungskosten
CHF 200.– (inkl. Mittags- und Pausenverpflegung)

Kantonale Finanzierungen

  • Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL): Die Kosten werden mit Ausnahme eines Eigenanteils von CHF 40.– vom Kanton getragen (A).
  • Kantone SO, BL und BS: Lehrpersonen mit Anstellung an der Volksschule: Die Kosten werden mit Ausnahme eines Eigenanteils von CHF 40.– von den Kantonen getragen (A).

Zielpublikum
Die Tagung steht Lehrpersonen aller Stufen der Volksschule, Dozierenden der pädagogischen Hochschulen, Bibliothekarinnen und Bibliothekaren und weiteren interessierten Personen offen.

Auskunft
Für administrative Fragen
Lorina Alacam
T +41 56 202 73 74
bG9yaW5hLmFsYWNhbUBmaG53LmNo

Für Fragen zum Tagungsinhalt
Linda Leutwiler
T +41 56 202 80 03
bGluZGEubGV1dHdpbGVyQGZobncuY2g=

Anmeldung
Eine Anmeldung wird ab März 2021 möglich sein.

Tagungsprogramm

08.30 Uhr Eintreffen, Kaffee und Büchertisch
09.00 Uhr

Begrüssung: Susann Müller Obrist, Co-Ressortleiterin Kurse und Tagungen, Pädagogische Hochschule FHNW

Referat: Lesekompetenzen fördern: Eine Aufgabe für die ganze Schule
Prof. Dr. Thomas Lindauer, Zentrum Lesen, Pädagogische Hochschule FHNW

10.10 Uhr

Kaffeepause

10.30 Uhr

Vertiefungsangebote A | Viertiefungsangebote C

12.00 Uhr

Mittagspause

13.30 Uhr

Vertiefungsangebote B | Weiterführung Vertiefungsangebote C

15.10  Uhr Zum Tagungsausklang eine kleine Auswahl von feinen Texten.
Es lesen Verena Cathomas und Mark Roth
15.50 Uhr Ende der Tagung

Datum und Zeit

04.09.2021 iCal

Ort

Campus Brugg-Windisch

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Zentrum Lesen

Kosten

Die Details zu den Kosten finden Sie unter dem Punkt Tagungskosten.

Diese Seite teilen: