Skip to main content

3. Fachtagung «Von der Schule zum Beruf – Berufsfindung in Zeiten von Migration»

Der Zugang zur Berufsbildung ist eine wichtige Voraussetzung für die Integration junger zugewanderter Menschen. An der Tagung vom 26. Oktober 2019 in Olten werden Chancen, Herausforderungen und Best Practice diskutiert.

Datum und Zeit

26.10.2019 08:15 - 16:45 iCal

Ort

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW
Von Roll-Strasse 10
4600 Olten

Veranstalter

Hochschule für Soziale Arbeit
Institut Kinder- und Jugendhilfe
Pädagogische Hochschule

Kosten

CHF 280

Jugendliche sind global unterwegs und begegnen national ausgerichteten Bildungssystemen, die ihnen eine Integration in die Ankunftsgesellschaft ermöglichen sollen. Berufsfindung hat damit im Kontext von Migration einen besonders wichtigen gesellschaftlichen Stellenwert.

Junge Menschen haben laut Verfassung ein Recht auf Bildung. In der Praxis stellen sich Fachpersonen bei der Umsetzung allerdings einige Herausforderungen. Insbesondere bei spätmigrierten und geflüchteten Jugendlichen klaffen Wunsch und Realität oft weit auseinander. Dies gilt nicht nur für die Jugendlichen selbst, sondern auch für die Handlungsmöglichkeiten von Fachpersonen. Wie kann im Spannungsfeld unterschiedlicher Ansprüche und rechtlicher Einschränkungen tragfähige Bildungsarbeit geleistet werden?

Leitfragen der Fachtagung

  • Was bedeutet die Orientierung am Recht auf Bildung und an den Menschenrechten im (sozial-)pädagogischen Alltag?
  • Wie gelingt es, das Potenzial von Jugendlichen mit unterschiedlichen Migrationserfahrungen zu erkennen und zu fördern?
  • Welche Herausforderungen stellen sich Fachpersonen im Spannungsfeld von individueller Förderung, Arbeitsmarktorientierung und rechtlichen Vorgaben?

Download Tagungsbroschüre und Programm

Zur Webseite der Fachtagung

Diese Seite teilen: