Skip to main content

Newsletter

Sie erfahren spannende Geschichten aus der Aus- und Weiterbildung und erhalten interessante Einblicke in aktuelle Forschungs- und Dienstleistungsprojekte der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Der Newsletter erscheint 3-4x jährlich.

Ausgabe 1/2019

Beratung oder Coaching als Weiterbildung?

Das Angebot an Weiterbildungen zu Beratung und Coaching ist gross. Obwohl beide Formate auf den ersten Blick ähnlich erscheinen, gibt es einige Unterschiede. ...

zu Beratung oder Coaching als Weiterbildung?

Gute Betreuung im Alter – eine neue sozialpolitische Herausforderung

In der Schweiz gibt es kein umfassendes Gesetz, welches die Versorgung von betreuungs- und pflegebedürftigen älteren Menschen regelt. Dafür bräuchte es einen ...

zu Gute Betreuung im Alter – eine neue sozialpolitische Herausforderung

Neue Bachelor-Studienform: Freiform startet im Herbst

In der Freiform lernen die Studierenden kompetenzorientiert nach ihren individuellen thematischen Interessen und in ihrem Rhythmus. In Projekten erarbeiten sie ...

zu Neue Bachelor-Studienform: Freiform startet im Herbst

Was ist Kooperative Prozessgestaltung in der Praxis?

Das Konzept Kooperative Prozessgestaltung ist ein Ansatz für das professionelle Handeln in der Sozialen Arbeit. Die Stiftung Passaggio hat diese eingeführt. ...

zu Was ist Kooperative Prozessgestaltung in der Praxis?

Ausgabe 3/2018

«Die Infrastruktur ist genial»

Vergangenen Herbst starteten fünf Hochschulen der Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW ins erste Semester im neuen Campus Muttenz. Für die Studierenden der ...

zu «Die Infrastruktur ist genial»

Medienkompetenz in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe

Längst sind digitale Medien zentraler Bestandteil des Alltags von Kindern und Jugendlichen – auch von jungen Menschen mit besonderen Bedürfnissen. Die ...

zu Medienkompetenz in stationären Einrichtungen der Jugendhilfe

Teilhabe messen – aber wie?

Einrichtungen der Behindertenhilfe und Psychiatrie sollen ihrer Klientel ein möglichst normales selbstbestimmtes Leben ermöglichen. Das CAS-Programm «Teilhabe ...

zu Teilhabe messen – aber wie?

Wie kann die Dorfbevölkerung vernetzt werden?

Verdichtetes Bauen, Wachstum und Mobilität sind aktuelle Themen – auch in kleineren Gemeinden. Dadurch haben Menschen das Gefühl, dass sie ihren eigenen ...

zu Wie kann die Dorfbevölkerung vernetzt werden?

Ausgabe 2/2018

«Unser Master-Studium trägt zur Professionalisierung der Sozialen Arbeit bei»

Als sich vor zehn Jahren die Möglichkeit bot, ein Master-Studium aufzubauen, zögerte die Hochschule für Soziale Arbeit FHNW nicht. Sie entwickelte eine zweite ...

zu «Unser Master-Studium trägt zur Professionalisierung der Sozialen Arbeit bei»

Menschlichkeit vor Bürokratie

«Buurtzorg», ein Modell aus Holland, versteht Pflege ganzheitlich und setzt auf Teams, die sich selbst organisieren. Es hält die Administration klein und ...

zu Menschlichkeit vor Bürokratie

Wie schlafe ich gesund und gut?

Schlaf ist nicht nur eine Frage von Müdigkeit, sondern auch abhängig vom sozialen Status und der Bildung. Schlafprobleme finden sich häufig bei sozioökonomisch ...

zu Wie schlafe ich gesund und gut?

«Lebenswelten kooperativ gestalten» - was bedeutet das?

Das Certificate of Advanced Studies CAS-Programm zeigt den Teilnehmenden aus der Praxis Wege auf, wie sie zusammen mit ihren Klientinnen und Klienten den ...

zu «Lebenswelten kooperativ gestalten» - was bedeutet das?

Ausgabe 1/2018

Weit gereist und viel gelernt

Wie kommt ein Bachelor-Student in Sozialer Arbeit nach Hongkong? Immo Finze berichtet über die pulsierende Metropole und seine Praxisausbildung.

zu Weit gereist und viel gelernt

Übergang in die Selbstständigkeit - junge Erwachsene forschen mit!

Was benötigen junge Menschen nach dem Austritt aus einer stationären Erziehungshilfe oder einer Pflegefamilie für einen erfolgreichen Übergang in die ...

zu Übergang in die Selbstständigkeit - junge Erwachsene forschen mit!

Wie «Leichte Sprache» im Erwachsenenschutz angewendet wird

Leichte Sprache ist ein Mittel der barrierefreien Kommunikation. Sie erleichtert Menschen, die Schwierigkeiten mit dem Lesen haben, den Zugang zu Texten ...

zu Wie «Leichte Sprache» im Erwachsenenschutz angewendet wird

Wie misst man die Wirkung einer Sozialen Organisation?

Im Interview spricht Prof. Stefan Adam, Leiter des CAS-Programms Wirkung messen und kommunizieren, über das neue Weiterbildungsangebot.

zu Wie misst man die Wirkung einer Sozialen Organisation?

Kontakt

Renate
Renate Good Leiterin Marketing & Kommunikation, Stv. Leiterin Services, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
Telefon : +41 62 957 24 84 (Direkt)
Diese Seite teilen: