Skip to main content

Chemie- und Bioprozesstechnik

Produktionsprozesse an der Schnittstelle zwischen Ingenieurtechnik und Naturwissenschaften verstehen und einsetzen.

Die Prozesstechnik ist ein Bindeglied zwischen Ingenieurtechnik und Naturwissenschaften und befasst sich mit den verschiedenen Produktionsschritten oder gesamten Herstellungsprozessen in unterschiedlichsten Industrien. Die Studierenden setzen sich beispielsweise mit Fragestellungen über die chemische Aufbereitung von Rohstoffen auseinander, oder wie mittels biotechnologischer Prozesse möglichst viel hochwertiges Produkt bei möglichst wenig Abfall entsteht. Weiterhin verstehen sie, wie pharmazeutische Wirkstoffe industriell hergestellt werden. Übergeordnet beschäftigt sie, welche Anforderungen jeweils an Produktionsanlagen gestellt werden und welche technischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen einzuhalten sind.

Mit dieser Studienrichtung adressieren wir die zunehmende Komplexität von Produktionsanlagen in Chemie, Biotechnologie und Pharmazie und leisten einen Beitrag zum Schliessen der Lücke zwischen Ingenieurtechnik und Wissenschaften.

Prof. Dr. Oliver Germershaus, Studiengangsleiter

Details zum Studium

Die Studierenden erarbeiten sich umfangreiche Kompetenzen in den naturwissenschaftlichen Grundlagen und in der Ingenieurtechnik. Sie setzen sich mit den verschiedenen Arbeitsschritten von Produktionsprozessen auseinander und lernen diese weiterzuentwickeln. Während dem Studium sind sie aktiv involviert in aktuelle Forschungsprojekte und machen wertvolle Praxiserfahrungen bei Industriepartnern. Dabei erhalten sie ein vertieftes Verständnis für biotechnologische und chemische Prozesse in einem industriellen Umfeld.

Perspektiven

Mit ihren fundierten natur- und ingenieurwissenschaftlichen Kenntnissen sind Absolventinnen und Absolventen dieser Studienrichtung im gesamten Life Sciences Bereich gesuchte Mitarbeitende.

Zulassung

Wer die Studienrichtung Chemie- und Bioprozesstechnik wählt, sollte gerne prozessorientiert, systembezogen und analytisch arbeiten. Zudem sind Interesse und Freude sowohl an technischen als auch naturwissenschaftlichen Fragestellungen Voraussetzung.

Social Media Kanäle der Hochschule für Life Sciences

Hochschule für Life Sciences FHNW

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Life Sciences Hofackerstrasse 30 4132 Muttenz
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: