Skip to main content

Modulbeschreibung - Labor Automatisierung

Nummer
autoL
ECTS 3.0
Anspruchsniveau basic
Inhaltsübersicht Speicherprogrammierbare Steuerungen (SPS) bilden das Herz zur Anlagenautomatisierung. Zur Entwicklung von SPS-basierten Systemen braucht es Programmier-Fähigkeiten sowie zusätzliche Kompetenzen in Methodik und Beschreibung. Diese Skills werden in diesem Modul praktisch geübt und vertieft.

  • Begriffe: IEC61131, Ablaufsprache SFC, Funktionsprogrammierung FUP, Structured Text ST. Lastenheft, Pflichtenheft, Abnahmetest.

  • Methoden: Darstellung von Prozessabläufen. Programmierung mit IEC6-1131-3 in SFC, FUP und ST. Erstellen eines Pflichtenhefts. Realisierung. Test. Dokumentation in einem Laborbericht.

Lernziele
  • Die Studierenden können ein Lastenheft für Automationsaufgaben lesen und in ein Pflichtenheft ausarbeiten
  • Die Studierenden können Prozessabläufe in Ablaufsprache darstellen.
  • Die Studierenden kennen die SPS-Programmierung in IEC61131.
  • Die Studierenden realisieren in einer Laborumgebung eine einfachere Automatisierungsaufgabe innerhalb eines Fertigungsprozesses vom Lastenheft bis zum Anlagentest.
  • Die Studierenden erfahren die benötigten Fähigkeiten um als Gesprächspartner in Automationsprojekten mitreden zu können.

Leistungsbewertung Erfahrungsnote
Diese Seite teilen: