Skip to main content

Modulbeschreibung - AEK Vorlesung 1

Nummer
A3003
Leitung Marco Merz, bWFyY28ubWVyekBmaG53LmNo
ECTS 0.0
Unterrichtssprache Deutsch
Lernziele/Kompetenzen Die Vorlesung bietet einen Einblick in architekturtheoretische Fragestellungen. Dabei werden die historisch bedeutenden Theoretiker vorgestellt und anhand von Kernaussagen diskutiert (Fachkompetenz). Durch den Einbezug von Bauten und Werken der bildenden Kunst aus verschiedenen Epochen wird die Bedeutung der Architekturtheorie für die Praxis dargestellt (Methodenkompetenz).
Die Studierenden sollen den aktuellen Diskurs, aber auch ihre eigene Arbeit als Teil einer architektonischen Tradition verstehen und die Theorie als Mittel der Reflektion kennen lernen (Sozial- und Selbstkompetenz).
Lerninhalte Über den Raum: Naturraum - Kunstraum, Architektonische Typen, Inszenierungen, Strategien der Komposition,
Über die Form: Das Wesen der Form, Form und Zeichen, Formfindung, Komposition,
Über die Schönheit: Konvention und Typus, Mass und Regelmass, Symmetrie und Proportion, Tektonik und Material.
Lehr- und Lernmethoden Vorlesungen
Leistungsbewertung Gemäss Prüfungs- und Studienordnung für den Bachelorstudiengang Architektur
Anschlussmodule/-kurse A400.3
Diese Seite teilen: