Skip to main content

Modulbeschreibung - Mikrocontroller 1

Nummer
mc1
ECTS 3.0
Anspruchsniveau basic
Inhaltsübersicht Die Mikrocontrollertechnik ist aus der Elektronik nicht mehr wegzudenken, denn fast jedes elektronische Gerät enthält mindestens einen oder gleich mehrere Mikrocontroller. Mikrocontroller sind kostengünstig, zuverlässig, flexibel, energieeffizient und darauf basierende Lösungen lassen sich mit den erforderlichen Kenntnissen mit wenig Aufwand realisieren. In diesem Modul werden die Grundlagen und Zusammenhänge praxisorientiert vermittelt.

    Inhalt:
  • typische Rechner-Schaltungskonzepte
  • Vermitteln der theoretischen und praktischen Kenntnisse anhand eines zeitgemässen, didaktisch geeigneten Mikrocontrollers
  • Einführung in die Programmiersprachen Assembler und C
  • Mikrocontrollerperipherie (GPIO, Interrupt-Controller, Timer, ADC, etc.)
  • einfache Debugging-Techniken
  • viele praktische Übungen unter Verwendung eines Mikrocontrollerboards
Lernziele
  • Die Studierenden kennen die wichtigsten Rechner-Schaltungskonzepte und verstehen sowohl die generelle Arbeitsweise von Mikrocontrollern wie auch die Funktionsweise eines spezifischen Mikrocontrollers, im Speziellen die CPU, Interrupt-Struktur sowie die wichtigsten Peripherieblöcke.
  • Die Studierenden kennen den gesamten Sprachumfang der Programmier-sprache C sowie typische Programmiermuster zur hardwarenahen Pro-grammierung.
  • Die Studierenden können Mikrocontroller-Datenblätter interpretieren und basierend darauf einfache Mikrocontroller-Systeme realisieren sowie hard-warenah in C programmieren und Fehler beheben.
Empfohlene Vorkenntnisse
    Für Studiengang Elektro- und Informationstechnik (EIT):
  • Digitaltechnik 1 (dt1)

    Für Studiengang Systemtechnik (ST):
  • Einführung in Digitalsysteme (edsys)
Leistungsbewertung Erfahrungsnote
Diese Seite teilen: