Skip to main content

Modulbeschreibung - Bildgebende Verfahren und Bildverarbeitung in der Medizin I

Nummer
13030
Leitung Alex Ringenbach
ECTS 3.0
Unterrichtssprache Deutsch
Vertiefungsrichtungen Biomedizinische Informatik
Medizinaltechnologie
Lernziele/Kompetenzen Die Studierenden kennen die verschiedenen bildgebenden Verfahren der Medizin und das medizinische Bildformat DICOM. Die Studierenden verstehen die grundlegenden Elemente der Bildoperatoren und die grundlegenden Aspekte der Bildfusion. Die Studierenden können einfache Standardoperationen der Bildverarbeitung implementieren und den Schwierigkeitsgrad eines Bildverarbeitungsproblems beurteilen.
Lerninhalte Allgemeines Kameramodell
Bildgebende Verfahren in der Medizin
  • Infrarot
  • Ultraschall
  • Röntgen, Computertomographie (CT)
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
  • Positronenemissionstomographie (PET)

Das digitale Bild
  • Grundlegende Bildformate
  • Diskretisierung, Quantisierung
  • Statistische Kenngrössen
  • Farbwahrnehmung und Farbraum

Bildvorverarbeitung
  • Verbesserung (Kontraständerung, Filterung, Kantendetektion, Glättung, ...)
  • Wiederherstellung (Rauschunterdrückung, Entzerrung, Kalibrierung...)
  • Kompression (Bild-Transformationen, Codierung, ...)
  • Bildfusion

Elementare Visualisierung von Bilddaten
Erforderliche Vorkenntnisse B-LST-A 01 010
B-LST-A 01 070
B-LST-A 01 080
B-LST-A 01 090
Bibliographie/Literatur Obligatorisch:
A. Ringenbach; Vorlesungsskript; o.V. (o.J.)
Modultyp Pflichtmodul
Lehr- und Lernmethoden Lehrgespräch, Übungen, Praktika
Leistungsbewertung gemäss Modulverzeichnis der aktuellen StuPro
Bemerkungen Eingesetze Software: Matlab
Diese Seite teilen: