Skip to main content

Modulbeschreibung - Datenmodellierung und DBMS

Nummer
20401
Leitung Robert Wüest, cm9iZXJ0Lnd1ZWVzdEBmaG53LmNo
ECTS 0.0
Unterrichtssprache Deutsch
Lernziele/Kompetenzen Datenbanken bilden eine der Kernkomponenten eines GIS. Der Kurs führt in die a-räumliche Datenmodellierung ein und zeigt die Prozesse, Regeln und Rahmenbedingungen für eine präzise und konsistente Datenmodellierung auf. Die Studierenden sind in der Lage selbständig ein Datenschema konzeptionell zu entwerfen und anschliessend zu implementieren.
Inhalt
  • Grundbegriffe der Informationstheorie
  • Informations- & Datenbanksysteme: Motivation, Aufbau und Ziele
  • Modellierungsstufen: *Konzeptionelles Modell (ERM) / *Logisches Modell für Relationale Datenbanken (Anomalien, Normalisierung) / *Physisches Modell
  • Datenbankabfragen
  • SQL

Bibliographie/Literatur Meier Andreas: Relationale und postrelationale Datenbanken. Springer, 2010
Vossen Gottfried: Datenmodelle, Datenbanksprachen und Datenbankmanagementsysteme. Oldenburg, 2008
Elmasri Ramez et al.: Grundlagen von Datenbanksystemen. Pearson Studium, 2009
Lehr- und Lernmethoden Vorlesung, begleitetes Selbststudium, Übungen
Leistungsbewertung 1-2 schriftliche Prüfungen im Semester
Diese Seite teilen: