Skip to main content

Modulbeschreibung - Bauphysik 2

Nummer
B221
Leitung Prof. Dr. Achim Geissler, YWNoaW0uZ2Vpc3NsZXJAZmhudy5jaA==
ECTS 0.0
Unterrichtssprache Deutsch
Lernziele/Kompetenzen
  • Die Studierenden lernen die Grundlagen der Bauphysik an Alltagsbeispielen anzuwenden so, dass sie befähigt sind, bauphysikalische Probleme zu analysieren und zu berechnen.
  • Durch praktische Arbeit lernen sie den Gebrauch und die Grenzen moderner Methoden und Geräte kennen.

Lerninhalte
  • Doppelschalen-Resonanz, Biegewellen-Resonanz, Koinzidenzeffekte
  • Freifeldakustik, Beugung an Hindernissen
  • Raumakustik, Luft- und Körperschall, Schallausbreitung und Schalldämmung
  • Masse-Gesetze, Formel von Sabine
  • Konzertsaalakustik/li>
  • Probleme bei der akustischen Sanierung von Altbauten
  • Bauphysikpraktikum:

Luftschallmessung
Trittschallmessung
Absorptionversuch im Hallraum
Kundt'sches Rohr
Raumakustik am Modell
Verkehrslärmmessung
Zweidimensionale Isothermenberechnung
Energienachweis + Beurteilung von Baukonstruktionen mit Glaserverfahren
Bestimmung Sorptionsisothermen von Holz
Instationärer Wärmedurchgang
Beleuchtung eines Schulzimmers
Erforderliche Vorkenntnisse B1.21 Physik / Bauphysik 1
Bibliographie/Literatur Skriptum, Formelbuch, Bauphysikpraktikum:
Skriptum, diverse Literatur aus Bibliothek
Lehr- und Lernmethoden Vorlesungen, Übungen, Bauphysikpraktikum: Angeleitetes, selbständiges Arbeiten
Leistungsbewertung Schriftliche Modulabschlussprüfung
Testat Bauphysikpraktikum
Diese Seite teilen: