Skip to main content

Improvisation

Labor für kreative Performance und Klangforschung

Im Zentrum des Studiums steht die Entwicklung einer eigenen künstlerischen Sprache innerhalb der Bandbreite des aktuellen Musikschaffens mit Mitteln der Improvisation. Es umfasst das Erforschen und Definieren eines im weitesten Sinne eigenen "Instruments" oder "Tools". Sowie das prozesshafte Schaffen verbindlicher musikalischer Ordnungen aus dem Moment heraus, die Entwicklung und Vermittlung eigener kompositorischer Konzepte und das Arbeiten an individueller Bühnenpräsenz. Die Studierenden lernen, in verschiedenen musikalischen, performativen und installativen Umgebungen – allein und in der Gruppe – kommunikativ, selbstständig und verantwortungsbewusst zu agieren.

Unterricht und Selbststudium finden sowohl individuell als auch in der Gruppe statt. Regelmässige öffentliche Auftritte vermitteln Bühnenerfahrung. Zudem werden Projekte verschiedenster Formate gemeinsam mit anderen sonic space basel-Studiengängen wie Performance in zeitgenössischer Musik, Komposition und Audiodesign entwickelt und bei nationalen und internationalen Festivals realisiert.
Darüber hinaus erkunden die Studierenden je nach persönlichem Interesse auch die künstlerische Arbeit an Schnittstellen zu anderen Medien (z.B. Tanz, Theater, Film, Literatur, Installation).

Das breite Angebot an Kursen des Wahlbereichs unterstützt die modulare Ausrichtung des Studiengangs und bietet die Möglichkeit einer weiteren Individualisierung des Curriculums.

Studium

Dozierende HSM

Dozierende der Hochschule für Musik

Unsere Dozierenden auf einen Blick

zu den Dozierenden

Hochschule für Musik

Internationales Institut für Ausbildung, Weiterbildung und Forschung. Mehr...

Hochschule für Musik
Diese Seite teilen: