Skip to main content

Studienvariante Quereinstieg – Anstellung an der Schule. Sicht: Schulleiter*in

Quereinsteigende übernehmen ab dem 2. Studienjahr eine Anstellung im Schulfeld. Hier erfahren Sie als Schulleiter*in, was sich hinter der Studienvariante Quereinstieg verbirgt und wie Sie jemanden so anstellen können.

Die Studienvariante Quereinstieg

  • Die Studienvariante richtet sich an Personen über 30 Jahre mit Berufserfahrung. Das Besondere ist der begleitete Berufseinstieg: Die Studierenden beginnen nach einem einjährigen Grundstudium eine ins Studium integrierte Anstellung von 30-50% Pensum. Im Infoblatt für Schulleitungen finden Sie die wichtigsten Informationen zur Studienvariante aus Sicht der anstellenden Schule.
  • Auf der Webseite Studienvarianten Quereinstieg – Alle Informationen auf einen Blick finden Sie weiterführende sowie zielstufenspezifische Informationen zum Studium.

Anforderungen an die Stelle

Ablauf der Anstellung

Das Wichtigste in Kürze zum Vorgehen bei der Anstellung:

  1. Schulen schreiben Stellen aus.
  2. Die Studierenden bewerben sich (bis spätestens Mai) selbstverantwortlich auf passende Stellen im Bildungsraum Nordwestschweiz (Aufnahme der Anstellung im August).
  3. Bei Übereinkunft füllen die Schulleitungen und die*der Studierende die Rahmenvereinbarung aus und unterzeichnen diese gemeinsam.
  4. Die Studierenden senden einen Scan der unterzeichneten Rahmenvereinbarung an die PH FHNW und nehmen die Schulleitung ins CC-Feld.
  5. Die PH FHNW prüft, ob die Bedingungen für die Anstellung im Rahmen der Studienvariante Quereinstieg erfüllt sind, unterzeichnet bei positiver Prüfung die Rahmenvereinbarung und sendet diese an die*den Studierende*n.
  6. Die Studierenden leiten die von allen drei Parteien unterzeichnete Rahmenvereinbarung an die Schulleitung weiter.
  7. Die Schulleitungen und der*die Studierende schliessen einen Arbeitsvertrag ab, der den in der Rahmenvereinbarung genannten Bedingungen entspricht.

Einen Überblick zum Ablauf der Anstellung finden Sie im Infoblatt für Schulleitungen. Eine detaillierte Beschreibung aus Sicht der Studierenden finden Sie unter «Von der Stellensuche zum Anstellungsvertrag».

Mentor*in und Praxislehrperson: Aufgaben und Qualifizierung

  • Die PH FHNW bietet Weiterbildungen zu den Funktionsrollen Mentor*in Begleiteter Berufseinstieg und Praxislehrperson an.
  • Falls die von Ihnen für die Begleitung der*des Studierenden benannten Lehrpersonen noch Qualifikationen für diese Funktionsrollen erwerben müssen, ermöglichen Sie ihnen die Teilnahme an den entsprechenden Weiterbildungen.

Funktionsrollen begleiteter Berufseinstieg bei Anstellung Quereinstieg

Grafik nicht sichtbar? PDF-Version anzeigen

Mentor*in Begleiteter Berufseinstieg

  • Die Mentoratsperson («Mentor*in Begleiteter Berufseinstieg») begleitet die*den Studierende*n gemäss einem vierkantonalen Konzept beim Berufseinstieg vor Ort. Die Person ist vorzugsweise Stellenpartnerin.
  • Die Betreuung erfolgt im Gesamtumfang von einer Lektion pro Woche für die Dauer von zwei Jahren, wobei diese Betreuungsleistung im Pensum der Mentoratsperson vorzusehen ist und zeitlich flexibel gestaltet werden kann.
  • Die Mentoratsperson wird nach einem vierkantonalem Standard von der PH FHNW qualifiziert, sofern nicht eine gemäss vierkantonalem Standard äquivalente Qualifikation vorliegt. Ein Teil der Weiterbildung muss vor Beginn der Mentoratstätigkeit absolviert werden.

Zu detaillierten Informationen zur Weiterbildung und zur Funktionsrolle Mentor*in Begleiteter Berufseinstieg

Praxislehrperson

  • Die Praxislehrperson stellt die Verbindung zum Studium her und qualifiziert die Unterrichtstätigkeit der*des Studierenden für die PH FHNW. Eine Personalunion mit der Funktionsrolle Mentor*in Begleiteter Berufseinstieg ist möglich.
  • Die von der Schulleitung benannte Lehrperson ist bereits nach vierkantonalem Standard als Praxislehrperson qualifiziert oder sie beginnt innerhalb eines Jahres die Weiterbildung.

Zu detaillierten Informationen zur Weiterbildung und zur Funktionsrolle Praxislehrperson


Diese Seite teilen: