Skip to main content

Staff Mobility

Personalmobilität an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW

Mit dem Swiss-European Mobility Programme (SEMP) der nationalen Agentur für Austausch und Mobilität (MOVETIA) fördert die Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW Auslandsaufenthalte für Mitarbeitende. Effektive Reisekosten (bis maximal 600 CHF) und Tagespauschalen für Unterkunft und Verpflegungen (170 CHF) werden vergütet und bieten die Möglichkeit, sich mit Hochschulen im Ausland zu vernetzen. Das Programm umspannt den Austausch von der Schweiz ins Ausland wie auch vom Ausland in die Schweiz. Weitere Informationen zum Programm finden Sie bei Movetia und bei Staffmobility .

Auslandsaufenthalte für Mitarbeitende

Als Mitarbeitende oder Mitarbeitender der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW haben Sie die Möglichkeit, eine europäischen (Partner-)Hochschule zu besuchen. Dies geschieht im Rahmen einer Fortbildung (für alle Mitarbeitenden) oder einer Lehrtätigkeit. Die Formate können auch kombiniert werden. Personalmobilitäten an europäischen Partnerhochschulen dauern in der Regel 2–10 Tage, längere Aufenthalte sind möglich.

Erfahrungsbericht

Im Rahmen eines Auslandsaufenthaltes für Mitarbeitende besuchte Yvonne Rüegsegger die Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft (HMKW) in Köln. Im Interview erzählt sie, was ihr von der Zeit besonders geblieben ist und welche Inputs sie für ihren Arbeitsalltag mitgenommen hat.

zum Interview

Interessiert an einem Austausch? Kontaktieren Sie uns!

Wenn Sie sich als Mitarbeitende oder Mitarbeitender der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW für einen Auslandsaufenthalt in der Lehre, Forschung oder im Rahmen einer Fortbildung interessieren, wenden Sie sich bitte an das International Office für weitere Informationen. Interessiertes Hochschulpersonal aus dem Ausland, das einen Aufenthalt an der Hochschule für Angewandte Psychologie FHNW plant, wird vom Swiss-European Mobility Programme (SEMP) unterstützt. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte direkt an das International Office.

Diese Seite teilen: