Skip to main content

Polymer Technologies

Kunststoffe prägen die Artikel unseres täglichen Lebens und sind nicht mehr wegzudenken. Polymerwerkstoffe sind in hohem Masse und auf vielen Gebieten am technischen Fortschritt beteiligt.

Polymer Technologies ist eine Vertiefungsrichtung des Bachelor of Science-Studiengangs Maschinenbau in enger Zusammenarbeit mit dem Institut für Kunststofftechnik IKT und dem Institut für nanotechnische Kunststoffanwendungen INKA.

«Mir gefällt, wie abwechslungsreich die Vertiefung Polymer Technologies ist. Polymere kommen in unterschiedlichen Bereichen wie Luftfahrt, Automobilbau, Verpackungs-, Sport- und Elektroindustrie oder Medizinaltechnik zur Anwendung. Entsprechend vielfältig sind das Studium und die potentiellen Tätigkeitsfelder».

Isabelle Breitenbach, Studentin

Der Begriff Kunststoffe umfasst eine Werkstoffgruppe mit einem breiten Eigenschaftsspektrum - von der Folie für die Lebensmittelverpackung bis zum kohlefaserverstärkten Kunststoff-Bauteil für Flugzeugstrukturen wie z.B. am Airbus A380.

Die Vertiefung Kunststofftechnik vermittelt eine Übersicht und das Verständnis für verstärkte und unverstärkte Polymerwerkstoffe. Durch die richtige Auswahl und Verarbeitung dieser modernen Werkstoffe lassen sich leichte, unkonventionelle und zum Teil sehr belastbare Bauteile wirtschaftlich realisieren.

Diese Vertiefungsrichtung umfasst die Berechnung, Gestaltung, Verarbeitung und Recycling von Kunststoffen und Composites. Neue Spritzgiessprozesse für Nanostrukturen bis zu Strukturen für Rennsegeljachten oder Automobile sind Themen, die unsere Studierenden in der Vertiefung bearbeiten.

Kunststoffe haben an der Fachhochschule Nordwestschweiz Tradition. Die FHNW bietet als einzige Fachhochschule der Schweiz seit über 50 Jahren die Vertiefungsrichtung Kunststofftechnik im Studiengang Maschinenbau an. Dementsprechend ist die Vertiefung Polymer Technologies in ein starkes Umfeld von Lehre und Forschung eingebettet.

Studierendenprojekte in Polymer Technologies

Antimikrobielle Ausrüstung von Polypropylen für Anwendungen im Kompostbereich

Martin Wüthrich untersuchte die antimikrobilelle Ausrüstung von Kompostbehältern aus Polypropylen.

zu Antimikrobielle Ausrüstung von Polypropylen für Anwendungen im Kompostbereich

Naturfasercomposites mit Rippenverstärkung

Jan Wälti verbesserte Naturfasercomposites auf der Basis einer thermoplastischen Verbundmatrix zur Reduktion der Fertigungskosten.

zu Naturfasercomposites mit Rippenverstärkung

Entwicklung und Umsetzung eines Kriechprüfstands zur Charakterisierung des Langzeitverhaltens von faserverstärkten Bauteilen

Pascal Villiger entwickelte einen Kriechprüfstand für das Langzeitverhalten faserverstärkter Bauteile.

zu Entwicklung und Umsetzung eines Kriechprüfstands zur Charakterisierung des Langzeitverhaltens von faserverstärkten Bauteilen
Diese Seite teilen: