Skip to main content

Praxisjahr: Informationen für Unternehmen

Mit einem Praktikum in Ihrem Betrieb geben Sie interessierten Maturandinnen und Maturanden die Chance, erste wichtige Berufserfahrungen zu sammeln, die Voraussetzung für ein Studium an einer Fachhochschule. Gleichzeitig können Sie potentielle spätere Mitarbeitende an Ihr Unternehmen heranführen.

Die Schweizer Industrie ist auf Ingenieur-Nachwuchs angewiesen. Wir wollen mit unserer Mitwirkung am Praxisjahr einen Beitrag dazu leisten, dass vermehrt auch Maturandinnen und Maturanden ihren Weg an die Fachhochschulen und damit in die mittelständische Industrie der Schweiz finden.

Josef Maushart, Verwaltungsratspräsident und Vorsitzender der Geschäftsleitung Fraisa Gruppe

Engagierte und gut ausgebildete Ingenieurinnen und Ingenieure sind gesucht. Für Unternehmen und Industriebetriebe lohnt es sich, junge Leute bereits früh für das praxisorientierte Ingenieurstudium und eine technisch orientierte Laufbahn zu begeistern.

Wir unterstützen Sie dabei: Im Rahmen eines zweimonatigen, einführenden Crashkurses erwerben die angehenden Praktikantinnen und Praktikanten an der Hochschule für Technik FHNW die notwendigen praktischen Voraussetzungen, um gut für das anschliessende Praktikum in Ihrem Betrieb gerüstet zu sein.

Die Formalitäten rund um die Anstellung eines Praktikanten bzw. einer Praktikantin sind Sache des Unternehmens. Idealerweise wird der Praktikantin bzw. dem Praktikanten eine Betreuungsperson zur Seite gestellt, die Erfahrung hat im Umgang mit Auszubildenden. Die Unternehmen gehen eine branchenübliche Praktikumsvereinbarung mit der Praktikantin bzw. dem Praktikanten ein.

Gerne erarbeiten wir mit Ihnen eine auf Ihr Unternehmen abgestimmte Lösung.

Die Crashkurse starten jeweils im August. Die Betriebspraktika beginnen je nach Kursdauer ca. Mitte Oktober und dauern bis ca. Mitte August des darauffolgenden Jahres.

Kontakt

Marla
Marla Landolt Dozentin, Nachwuchsförderung
Telefon : +41 56 202 81 58 (Direkt)
Diese Seite teilen: