Skip to main content

Between Images. Visual Deep Learning for the Arts

Workshop Between Images. Visual Deep Learning for the Arts am Institute Digital Communication Environments (IDCE) vom 13. bis 17. Februar 2023

Eckdaten

ECTS-Punkte
2 ECTS
Nächster Start
13. Februar 2023
Dauer
1 Woche
Anmeldeschluss
10.01.2023
Unterrichtssprache
Deutsch / Englisch
Ort
Basel
Preis
Ab CHF 900.– (siehe Gebühren)
Studienvariante
Vollzeit

 

Anmeldefrist wurde verlängert bis 10. Januar 2023

Die aktuellen Fortschritte der Forschung zur künstlichen Intelligenz (KI/AI) haben sowohl in der Informatik wie in den Geisteswissenschaften eine wahre Flut an neuartigen Bildern ausgelöst. Der Workshop führt in die Grundlagen dieser neuen, ikonischen Kultur „zwischen den Bildern” ein und vermittelt einen Überblick über die populärsten Ansätze des visuellen Deep Learning.
Unter diesen haben sich vor allem Methoden auf einer „text to image” Basis in der jüngeren Vergangenheit enorm verbessert – und dies nicht zuletzt aufgrund einer dynamischen Open-Source-Szene. Solche neuronalen Netze können oft komplexe, phantastische und sogar eher obskure Bildbeschreibungen in kohärente, visuelle Darstellungen verwandeln. Hochauflösende, photorealistische Bilder von imaginären Dingen können nun durch einfache Texteingaben erzeugt werden. Dies wirft eine Reihe von Fragen für die Kunst auf wie: Stellt dies eine Konkurrenz zur kreativen Arbeit von Menschen dar, oder handelt es sich lediglich um ein neuartiges Werkzeug?
Die Teilnehmer:innen erhalten ein grundlegendes Verständnis für generative neuronale Netze und werden so in die Lage versetzt, mit deren Hilfe praktische Experimente durchzuführen. Das erworbene Wissen wird für visuelle Experimente genutzt, die es den Teilnehmer:innen ermöglichen, die Implikationen von Artificial Intelligence und Deep Learning auf der Grundlage eines fachkundigen Verständnisses zu diskutieren. Der Kurs richtet sich an Designer:innen und Künstler:innen. Programmierkenntnisse sind nicht erforderlich. Unter Umständen können zusätzliche Kosten für die Nutzung von Cloud-Diensten anfallen.

Institute Digital Communication Environments (IDCE)

Das Institute Digital Communication Environments (IDCE) setzt sich zum Ziel neue technologische Errungenschaften in realistischen oder spekulativen Szenarien experimentell im Kontext der Kommunikation einzusetzen, um Modelle der Anwendung zu entwickeln. Im Gegensatz zu etablierten Technologien, lassen sich neue technologische Errungenschaften noch von ihrem intendierten Anwendungszweck ablenken. Die damit einhergehende experimentelle Herangehensweise wird im Institut als Grundlage für eine reflektierten Auseinandersetzung mit Kommunikation, mit visueller Kommunikation, mit Bildern und deren Wirkung, sowie mit technologischen Entwicklungen im Allgemeinen verstanden.

zur Institutsseite

Institute Digital Communication Environments (IDCE)

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institute Digital Communication Environments (IDCE) Hochhaus: D 5.03 Freilager-Platz 1 4002 Basel
Diese Seite teilen: