Skip to main content

Lehren und Lernen mit Portfolios im Textilen und Technischen Gestalten

Im Fach Textiles und Technisches Gestalten setzten sich Jugendliche in exemplarischen Designprozessen mit Ideen zur Produktgestaltung auseinander. Mit Portfolios können wichtige Phasen im Lernprozesses sichtbar gemacht werden.

Im Kurs werden Merkmale und Funktionen von Portfolios im gestalterischen Bereich aufgezeigt. Methodische Möglichkeiten von text- und bildbezogenen Aufzeichnungen, um ein Portfolio zu strukturieren, werden vorgestellt. Auch das Spannungsfeld zwischen förderorientierter und leistungsbezogener Bewertung mit Portfolios wird diskutiert. Der Kurs ist zweiphasig aufgebaut: Im Teil 1 werden Inputs und Grundlagen zur Portfolioarbeit vermittelt. Die Teilnehmenden konzipieren für ihr Praxisfeld bzw. für ein Unterrichtsvorhaben ein Portfolioformat, das im Unterricht umgesetzt wird. Im Teil 2 werden die erprobten Portfolioformate präsentiert, untereinander ausgetauscht und diskutiert. Ausserdem findet eine Einführung in das Lehrbuch «Lehren und Lernen mit Portfolios» statt (Berner, N.; Rieder, C. (Hrsg.) (2017). Fachdidaktik Kunst und Design, Lehren und Lernen mit Portfolios, Bern: Haupt Verlag.

Zielpublikum

Zyklus 3

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Christine Rieder, Prof., Dozentin für Didaktik in Design & Technik PH FHNW

Anmeldung

Anmelden

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: