Skip to main content

Wissen erspielen mit Process-Drama

Das Process-Drama wird als Methode nach dem Prinzip «erleben-reflektieren und anwenden» kennen gelernt, so dass im Anschluss mit der eigenen Klasse Themen aus dem Regelunterricht spielend und improvisierend gelernt und gelehrt werden kann.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

«Spiel ist Praxis. Es existiert nicht zu einem bestimmten Zweck, sondern als ein Prozess mit vielen Zwecken» (Tanja Wetzel). Die Schüler*innen schlüpfen in die Rolle eines Experten und gemeinsam wird eine Thematik erspielt. Fiktion wird zur Realität und komplexe Zusammenhänge werden für die Beteiligten im Prozess zugänglich gemacht und spielerisch erlernt.

Am Beispiel von Themen der Bildung für nachhaltige Entwicklung nähern wir uns im Kurs dieser theatralen Lernform an. Mithilfe von konkreten Planungsschritten werden gemeinsam Ideen für die Umsetzung im eigenen Schulzimmer entwickelt.

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 1, Lehrpersonen Zyklus 2, Lehrpersonen Zyklus 3

Preis

CHF 306.00 Kostenanteil: CHF 100.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Heba Bajwa, Lehrerin Primarstufe
Anja Rasson-Leutwyler, Lehrerin Primarstufe

Anmeldung

Standort

Institut Weiterbildung und Beratung, Brugg-Windisch

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Pädagogische Hochschule Institut Weiterbildung und Beratung, Raum 6.2B03 Bahnhofstrasse 6 5210 Windisch
Diese Seite teilen: