Skip to main content

Spiel und Kommunikation

Spiel ist in seiner Ausdrucksweise immer auch Kommunikation, eine universale Sprache unabhängig von allen Sprachen. Wie kann ich als Pädagoge/Pädagogin diese Sprache verstehen, die eigentliche Mitteilung, hinter bzw. neben dem Geschehen?

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Für jedes Kind in jedem Alter, auch für jeden Erwachsenen ist Spiel eine Möglichkeit, Welt zu erfahren und zu erleben. Spiel kann sich dabei in sehr unterschiedlichen Qualitäten zeigen. Wie können diese wahrgenommen und unterschieden werden. Jedes Spiel ist auch ein Ausdruck der spielenden Person, eine vielleicht unbewusste Mitteilung, eine andere Art der Kommunikation. Verstehe ich sie? Wann erlebe ich im Spiel eine primäre, wann eine sekundäre Kommunikation? Wie finde ich den Zugang in diese Spiel-Sprache?

Die aktuell gespielten Spiele in einer Gesellschaft spiegeln immer deren Werte, Regeln und Konventionen wider. Spielinhalte wie Spielformen haben sich in den letzten zwanzig Jahren stark verändert. Wie verhalte ich mich dazu und wie kann mir dieses Wissen ein Werkzeug sein in meiner täglichen Arbeit, in der Begegnung mit den Kindern und Jugendlichen?

Zielpublikum

Lehrpersonen Zyklus 1

Preis

CHF 288.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Gerda Salis Gross, Sonderpädagogin/Spielpädagogin

Anmeldung

Standort

Olten

Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: