Skip to main content

Vom Sprechen zum Schreiben und zurück – eine logopädische Intervention mit Schriftsprache

Nach einem zusammenfassenden Forschungsüberblick zum Schrifterwerb erarbeiten wir die Lernschritte zu Lesen und Schreiben. Wir sehen, wie Schriftspracherwerb auch auf die gesprochene Sprache rückwirkt und erlernen einen modellgeleiteten Therapieaufbau.

Eckdaten

Abschluss
Teilnahmebestätigung
Unterrichtssprache
Deutsch

Manche Kinder brauchen auch im Schulalter noch logopädische Therapie, zu der oft auch die Unterstützung im Lese- und Rechtschreiberwerb gehört. Lese-Rechtschreib-Störungen (LRS) hängen sowohl von phonologischen Fähigkeiten ab, aber auch von Wortschatz- und Grammatikentwicklung. Im Kurs lernen wir die Erwerbsstufen der Schriftsprache nach dem Kieler Lese- und Rechtschreibkonzept kennen und besprechen, welche Schritte man bereits vor Schuleintritt logopädisch fördern kann. Wir sehen, wie man Schriftsprache unterstützend einsetzt, wenn Kinder die gesprochene Sprache noch unsicher gebrauchen und erlernen, wie man den Schriftspracherwerb therapeutisch vermittelt. Neben dem modellgeleiteten Therapieaufbau erarbeiten wir Tipps zur Selbstorganisation der Kinder und für die Elternarbeit.

Zielpublikum

Logopäd*innen

Bemerkung

Kostenanteil für Lehrpersonen Logo/Lega BL: CHF 348.00

Preis

CHF 522.00

Finanzierung

AG: 100% Kanton (A), SO: 50% Kanton / 50% Gemeinde (B), BS: 100% Teilnehmende (D), BL: Teilnehmende/r abz. Kantonsbeitrag (C)
Erläuterung zur Finanzierung

Kursleitung

Silke Kruse, Logopädin/Klinische Linguistin

Anmeldung

Standort

Olten

Fachhhochschule Nordwestschweiz FHNW Den genauen Durchführungsort entnehmen Sie der Anmeldebestätigung.
Diese Seite teilen: