Skip to main content

BASICS Hochschullehre | blended

Die «BASICS blended» ermöglichen die Entwicklung grundlegender Kompetenzen in der Hochschullehre, auf die das CAS-Programm «Hochschullehre» im Weiteren aufbaut. Sie erarbeiten sich wissenschaftlich fundierte Grundlagen, um Lehrveranstaltungen im Blended Learning zu planen und zu gestalten, studentische Lernprozesse optimal zu unterstützen und kompetenzorientierte Leistungsnachweise zu konzipieren. Die «BASICS blended» gehen von der Lehrpraxis der Teilnehmenden aus und möchten durch theoretische und praxisbezogene Impulse eine kollegiale Reflexion und Weiterentwicklung der Lehre unterstützen.

Eckdaten

Nächster Start
Montag, 25.9.2023
Anmeldeschluss
25.08.2023
Ort
Campus Brugg-Windisch, Online
Preis
CHF 2000.–

BASICS Hochschullehre | blended (Start im Januar 2022)

Für den Do, 7.12.2023 besuchen Sie einen Halbtag Ihrer Wahl: 8.30–12.00 Uhr oder 13.30–17.00 Uhr.

«BASICS Hochschullehre | blended» ist Teil des folgenden Angebotes:
Hochschullehre (CAS)

Das Modul «BASICS Hochschullehre | blended» besteht aus folgenden Kursen:

  • Lehrveranstaltungen planen | BASICS 1
  • Lernsettings gestalten – didaktische Methoden in der Lehre einsetzen | BASICS 2a
  • Lernsettings gestalten – digitale Technologien in der Lehre einsetzen | BASICS 2b
  • Lernsettings gestalten – Studierende beim Selbststudium unterstützen | BASICS 2c
  • Leistungsnachweise konzipieren | BASICS 3
  • Praxisorientierte Vertiefung zu BASICS 1/2a/2c/3 (es kann zwischen einer Variante im Präsenzsetting und einer im Distance Learning ausgewählt werden) | BASICS 4

Dieses Modul ermöglicht eine fundierte Grundlage für Ihre Lehrpraxis. Die BASICS 1 bis 3 fokussieren jeweils einen zentralen Aspekt der Hochschullehre im Blended Learning. Die praxisorientierte Vertiefung (BASICS 4) bietet die Möglichkeit, in Kleingruppen spezifische Herausforderungen aus Ihrer konkreten Lehrpraxis mit anderen Teilnehmenden zu reflektieren und gemeinsam mit einer Dozentin/einem Dozenten neue Handlungsansätze für eine erfolgreiche Hochschullehre im Blended Learning zu erarbeiten. 

Das Modul kann nur als Gesamtangebot gebucht werden.

Leitung

Monika Tschopp, Leiterin Ressort Hochschullehre, Dozentin für Erwachsenenbildung und Organisationsentwicklung, PH FHNW

Dozierende

  • Cinzia Garcia, Wissenschaftliche Mitarbeiterin Distance Testing & E-Assessment, Hochschulentwicklung FHNW
  • Andrea Gerber, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
  • Julia Rausenberger, Prof. Dr., Dozentin für digitale Lehr-/Lernmaterialien, Hochschule für Life Sciences FHNW
  • Monika Schraner Küttel, Dozentin für Medienpädagogik und Erwachsenenbildung, PH FHNW
  • Dominik Tschopp, Wissenschaftl. Mitarbeiter E-Learning, Hochschule für Soziale Arbeit FHNW
  • Stefan Walter, Dr., Wissenschaftlicher Mitarbeiter Distance Testing & E-Assessment, Hochschulentwicklung FHNW

Adressatinnen

Alle Personen, die an einer Hochschule der FHNW oder an einer anderen Hochschule in der Lehre tätig sind, speziell solche, die in die Lehre einsteigen oder ihre Lehrpraxis reflektieren, fundieren und weiterentwickeln wollen.

Aufnahmekriterien

Die Weiterbildung richtet sich an Lehrende mit einem akademischen Abschluss einer anerkannten Hochschule und einschlägiger Berufspraxis von mindestens zwei Jahren nach Abschluss des Studiums.

Arbeitsformen

  • Inputs zu Konzepten und Modellen der Hochschullehre mit entsprechenden Übungen
  • Bearbeitung von Praxisbeispielen
  • Diskussion und interdisziplinärer Erfahrungsaustausch
  • Bearbeitung von Aufgaben
  • Transferplanung und Reflexion

Arbeitsaufwand

Für das komplette BASICS-Angebot: Präsenz im Umfang von insgesamt vier Tagen und im selben Umfang Selbststudium, d.h. insgesamt 60 Arbeitsstunden (äquivalent zu 2 ECTS-Punkten). 

Wenn Sie die BASICS Hochschullehre bereits besucht haben und als Modul am CAS anrechnen lassen möchten, muss ein Leistungsnachweis erstellt werden. Dieser muss mit «erfüllt» bewertet sein. Weitere Informationen dazu erhalten Sie nach der Anmeldung.

Leistungsnachweise

Wenn die Basics (Basics 1–4) als Modul an den CAS «Hochschullehre» angerechnet werden sollen, muss ein Leistungsnachweis erstellt werden. Dieser muss mit «erfüllt» bewertet sein.

Abschluss

Die Absolvierenden erhalten eine Teilnahmebestätigung mit Informationen über Inhalt und Umfang der absolvierten Weiterbildung.
Das Absolvieren des gesamten Angebotes (BASICS 1–4) entspricht insgesamt 60 Arbeitsstunden (äquivalent zu 2 ECTS-Punkten). Die BASICS Hochschullehre können erweitert werden zum CAS-Programm «Hochschullehre».

Anmeldeschluss

Freitag, 25.8.2023

Daten und Ort

Mo, 25.9.2023, 13.30–17.00 Uhr
Mi, 27.9.2023, 8.30–17.00 Uhr
Fr, 20.10.2023, 13.30–17.00 Uhr
Di, 7.11.2023, 8.30–12.00 Uhr
Do, 9.11.2023, 8.30–16.30 Uhr
Do, 7.12.2023, 8.30–12.00 Uhr
Do, 7.12.2023, 13.30–17.00 Uhr

Campus Brugg-Windisch, Online

Gebühren

CHF 2000.–

  • Die Spesen gehen zu Lasten der Teilnehmenden.
  • Die Teilnahmegebühren für die «BASICS blended» werden teilweise von den Hochschulen übernommen. Es lohnt sich, dies bei der eigenen Hochschule abzuklären. Ansprechpersonen hierfür sind in der Regel die direkten Vorgesetzten.
  • Die Pädagogische Hochschule FHNW unterstützt ihre Mitarbeitenden generell bei der Teilnahme an den «BASICS blended». Bitte sprechen Sie uns an.

Anmeldung

Diese Seite teilen: