Skip to main content

Kompetenzorientierte Lernaufgaben gestalten

Mit der Einführung des Lehrplan 21 rückt das kompetenzorientierte Lernen ins Zentrum des Unterrichtgeschehens. Kompetenzen beschreiben einerseits eine Ausgangslage und andererseits ein zu erreichendes Ziel. Alles, was zwischen der Start- und der Zielposition liegt, ist eine grosse Baustelle – eine Lernbaustelle. Diese Lücke zwischen «Ist»- und «Soll»-Zustand wird mit kompetenzorientierten Lernaufgaben geschlossen.

eAlles dreht sich folglich darum, Aufgaben so zu gestalten, dass es dem einzelnen Kind/dem einzelnen Jugendlichen gelingt, bestehende Kompetenzen zu stärken und neue zu erwerben. Insbesondere soll eine Aufgabe nachhaltiges Lernen und tiefes Verstehen auslösen. Kinder und Jugendliche sollen eine Aufgabe so intensiv bearbeiten, dass sie sich noch lange an das Gelernte erinnern und ihr Wissen auch zu einem späteren Zeitpunkt erneut abrufen und anwenden können. Ebenfalls gilt es, Aufgaben zu kreieren, die allen Schülerinnen und Schülern einer heterogenen Klasse einen Zugang ermöglichen.

Wie müssen solche Aufgaben gestaltet sein? Wie sieht deren Bauplan aus und welchen Kriterien unterliegt die Gestaltung? Wie gelingt die Begleitung des Lernprozesses, wenn die Schülerinnen und Schüler die Lernaufgaben bearbeiten? Welche Coachingfunktion übernimmt die Lehrperson dabei?

In der Follow-up-Veranstaltung setzen wir uns mit Kriterien für gute, kompetenzorientierte Aufgaben auseinander, entwickeln anhand vieler Beispiele aus allen Zyklen des Lehrplanes 21 ein Verständnis für kompetenzorientiertes Lernen mit guten Lernaufgaben und gestalten solche für den eigenen Unterricht. Die Teilnehmenden beschäftigen sich zudem mit unterstützenden Coachingprozessen.

«Selbststeuerung und ihre Bedeutung für Schulerfolg» ist ein Follow-up-Veranstaltung des folgenden Zertifikatlehrgangs: CAS Lerncoaching

Übersicht Follow-up-Angebote des Zertifikatlehrgangs CAS Lerncoaching

Adressatinnen

Absolventinnen und Absolventen des CAS Lerncoaching

Arbeitsformen

Impulse im Plenum und Verarbeitung in Gruppen. Zwischen den Veranstaltungen Umsetzung des Gelernten im eigenen Unterricht.

Anmeldefrist

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Daten

Mi, 2.5.2018, 14.15–18.15 Uhr
Mi, 23.5.2018, 14.15–18.15 Uhr

Ort

Campus Brugg-Windisch

Kosten

  • CHF 420.–
  • CHF 300.– für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Aargau
  • CHF 250.– für Lehrpersonen mit Anstellung im Kanton Solothurn

Alle Informationen als PDF

Die vollständigen Informationen zu dieser Follow-up-Veranstaltung sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Diese Seite teilen: