Skip to main content

DAS Eingliederungsmanagement (S35)

Vermittelt Fähigkeiten und Kompetenzen zu Innovation in der Arbeitsintegration. Das hier erworbene Wissen und Können in der Fallbearbeitung und in organisationalen Kontexten, insbesondere in Unternehmenund in Organisationen der Arbeitsintegration, leistet einen Beitrag zur Weiterentwicklung professionellen Handelns im Eingliederungsmanagement.

Eingliederungsmanagement (EM) ist ein Konzept zur professionelle Organisation und Gestaltung von Integrations- und Reintegrationsprozessen im Bereich der Arbeitsintegration. Im Mittelpunkt steht sowohl die berufliche Integration, als auch die soziale und gesundheitliche Integration von
- erwerbstätigen Personen, die auf Grund von Krankheit oder Unfall in ihrer Leistungserbringung verändert oder beeinträchtigt sind; und
- erwerbsfähigen Personen mit erschwerten Zugängen bei der Erst- und Reintegration in den Arbeitsmarkt; hierzu gehören unter anderem Personen, die erwerbslos sind, Personen mit Migrationshintergrund, junge Personen mit gesundheitlichen Belastungen, Personen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen.
In der Fallbearbeitung stützt sich das Konzept Eingliederungsmanagement auf das Verfahren Case Management, auf Methoden der Beratung, Coaching und Mitwirkungsmöglichkeiten, sowie auf die Kooperations- und Netzwerkarbeit. Auf der System- und Organisationsebene sind Wissen und Fähigkeiten im Eingliederungsrecht und beim Handeln im Kontext von Unternehmen von besonderer Bedeutung für die Gestaltung von Unterstützungsprozessen.
In der Diploma of Advanced Studies DAS-Weiterbildung Eingliederungsmanagement ist eine auf das Handlungsfeld Arbeitsintegration bezogene Case Management-Weiterbildung enthalten.

Inhalt

Wissen und Verstehen
Die Weiterbildungsteilnehmenden erwerben im CAS EM FB Kenntnisse über
- Theorie und Praxis des EM
- Verfahren und Fallführung im EM
Die Weiterbildungsteilnehmenden erwerben im CAS EM SP Kenntnisse über
- organisationales Handeln in Unternehmen und Institutionen
- Führung und Beteiligung in Unternehmen und Institutionen
- Eingliederungsrecht
Anwendung von Wissen und Verstehen
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss des CAS EM FB in der Lage
- zur Fallanalyse im EM
- zur Fallführung im EM
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss des CAS EM SP in der Lage
- organisationales Handeln in Aktivitäten im EM angemessen einzubeziehen
- die rechtliche Situation von Klientinnen und Klienten in der Fallbearbeitung angemessen zu berücksichtigen
Urteilen
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss des CAS EM FB fähig
- komplexe Falllagen im EM differenziert zu beurteilen
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss des CAS EM SP fähig
- komplexe organisationale Zusammenhänge im EM zu beurteilen
- rechtliche Aspekte der Fallbearbeitung zu identifizieren und eine Einschätzung hierüber zu geben
Kommunikative Fertigkeiten
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss eines CAS-Kurses im EM fähig, komplexe Sachverhalte, Beurteilungen und Lösungsansätze gegenüber Anspruchsgruppen klar und eindeutig zu kommunizieren, sowie auf andere Argumente einzugehen und angemessen darauf zu reagieren. In den CAS EM steht die Kommunikation mit jeweils unterschiedlichen Akteuren im Mittelpunkt:
- Im CAS EM FB werden Fertigkeiten in der Kommunikation mit Klientinnen und Klienten erworben.
- Im CAS EM SP werden Fertigkeiten in der organisationsinternen und in der organisationsexternen Kommunikation erworben.
Selbstlernfähigkeit
Die Weiterbildungsteilnehmenden sind nach Abschluss eines CAS-Kurses im EM fähig,
- sich mit dem für EM relevanten Wissen auseinanderzusetzen
- sich mit individuellen und organisationalen Entwicklungsprozessen auseinanderzusetzen
- Lernziele selbst zu definieren und Gelerntes in die Praxis des EM zu übertragen.
Bezogen auf die einzelnen CAS-Kurse ist die Selbstlernfähigkeit auf folgende Bereiche fokussiert:
- CAS EM FB: Veränderungen in der Fallbearbeitung
- CAS EM SP: Veränderungen in Organisationen und Institutionen

Zielpublikum

Eingliederungsfachpersonen in
- Unternehmen
- Sozialversicherungen, insbesondere IV und RAV
- privaten Versicherungen, insbesondere Taggeldversicherungen
- Sozialen Diensten
- Institutionen und Organisationen der Arbeitsintegration

Struktur

Die Diploma of Advanced Studies DAS-Weiterbildung Eingliederungsmanagement besteht aus den folgenden beiden CAS-Kursen, die auch einzeln absolviert werden können:
CAS Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung» (CAS EM FB)
CAS-Kurs Eingliederungsmanagement «systemische Perspektiven» (CAS EM SP)
Darüber hinaus wird angeboten:
CAS-Kurs Eingliederungsmanagement «Zielgruppen und Methoden» (CAS EM ZM)

Weitere Informationen

Broschüre
Download Anmeldeformular
Kurseigene Webseite

Kostendetails

CHF 16'400.-- bei Anmeldung zur DAS-Weiterbildung.

Bitte beachten Sie, dass die beiden CAS-Angebote bei Einzelbuchung je CHF 8'500.-- kosten.

Informationen zur Anmeldung

Bitte melden Sie sich auch auf die CAS-Kurse an.
CAS Eingliederungsmanagement «Fallbearbeitung» (CAS EM FB
CAS-Kurs Eingliederungsmanagement «systemische Perspektiven» (CAS EM SP)
CAS-Kurs Eingliederungsmanagement «Zielgruppen und Methoden» (CAS EM ZM)

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: