Skip to main content

CAS Handlungs- und Ressourcenorientierte Beratung

Naturräume in ihrer therapeutischen Wirkung verstehen und für die Gestaltung des Beratungsprozesses nutzen können. Für Menschen, die Interesse daran haben mit ihrer Klientel Lernprozesse zu entwickeln, die auf Erfahrungen aufbauen.

Dieses CAS-Programm baut auf einem systemisch integrativen Verständnis auf, bezieht aktuelle Methoden der Beratung ein und vermittelt Wissen und Können in den Bereichen ressourcenorientierter Beratung. Die berufsbegleitende Weiterbildung richtet sich an Fachpersonen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Psychologie, Pädagogik, Gesundheit, Theologie, Beratung, Coaching, Jugendhilfe, Schulsozialarbeit sowie an Fachpersonen aus anderen Bereichen der psychosozialen Beratung, Praxis und Therapie.

Inhalt

Die Teilnehmenden lernen Beratung ressourcen- und erfahrungsorientiert durchzuführen. Dafür nutzen sie auch Settings und Räume ausserhalb der Institution. So können Naturräume oder Outdoor-Trainings Teil der beraterischen Intervention werden. Das CAS-Programm fördert eine stärkenorientierte und wertschätzende Sicht auf den Klienten oder die Klientin als Person und schenkt der sozialen Situation grosse Aufmerksamkeit. Die Teilnehmenden erwerben fundiertes Wissen in Form von Fach- und Methodenwissen konzeptuell und praxisnah.
Klienten oder Klientinnen der psychosozialen Praxis befinden sich vielfach in prekären Lebenslagen. Um eine Verbesserung der Lebensqualität zu bewirken, ist es entscheidend, dass die Klientin oder der Klient neue und bisher unbekannte Erfahrungen machen kann. Handeln kann Teil der Lösung sein, gemeinsam Handeln in der Beratung ist dabei überaus beziehungsstiftend und schafft Vertrauen. Klientinnen oder Klienten können erleben, dass die Beratungsperson sich auf gemeinsames Handeln einlässt. Mit einer guten Beratungsbeziehung können neue Sichtweisen eröffnet werden. Dies ist eine Chance für das Lernen von Flexibilität. In der Handlungs- und Ressourcenorientierten Beratung sind die Methoden besonders auf die Ressourcen der Klientel fokussiert, auch in herausfordernden Lebenssituationen.
Die Arbeitsweisen im CAS-Programm sind erfahrungs- und ressourcenorientiert.

Zielpublikum

Fachpersonen aus den Bereichen Soziale Arbeit, Psychologie, Pädagogik, Gesundheit, Theologie, Beratung, Coaching, Jugendhilfe, Schulsozialarbeit an Fachpersonen aus anderen Bereichen der psychosozialen Beratung, Praxis und Therapie.

Struktur

20 Präsenztage, 4 Selbstlerntage. Als Vertiefung und zur Anwendung der erworbenen Kompetenzen werden exemplarisch Methoden in der Praxis angewendet. Der Theorie-Praxis-Transfer wird reflektiert. Als Leistungsnachweis entwickeln die Teilnehmenden wahlweise eine Projektskizze oder erarbeiten eine ressourcenorientierte Fallarbeit.
450 Stunden Gesamtaufwand, 15 ECTS-Kreditpunkte.

Eigenständiges CAS-Programm, das als Wahl-/Pflicht-CAS im MAS Psychosoziale Beratung belegt werden kann.

Weitere Informationen

Download Detailprogramm

Info-Veranstaltung

Den nächsten Termin für die Informationsveranstaltung zum MAS Psychosoziale Beratung finden Sie auf der MAS-Seite . Wir danken Ihnen für Ihre Anmeldung.

Bemerkung

Änderungen und Preisanpassungen vorbehalten.

Anmeldung

Anmelden

Standort

Hochschule für Soziale Arbeit FHNW, Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Soziale Arbeit Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Diese Seite teilen: