Skip to main content

CAS Sensorik und Sensor Signal Conditioning

Funktionsweise von Sensoren von der Signalaufbereitung zum digitalen Messwert

Sensoren und Elektronik müssen heute klein und energie-effizient sein. Fachpersonen für miniaturisierte und stromsparende Elektronikanwendungen sind deshalb gefragt. Sie möchten am Puls der neuesten Technologie bleiben? Mit dem Certificate of Advanced Studies CAS Sensorik und Sensor Signal Conditioning lernen Sie, von Grund auf wie Sensoren funktionieren - von der Signalaufbereitung bis zum digitalen Messwert. Wir vermitteln Ihnen, wie die physikalischen Eigenschaften von Sensoren aufbereitet werden. Sie lernen, wie diese in digitale Werte umgewandelt werden können – welche dann zum Beispiel ein Mikrocontroller oder FPGA weiterverarbeiten kann.

Der berufsbegleitende Weiterbildungskurs vermittelt Ihnen umfassendes Know-how in drei Kursschwerpunkten. Dazu zählen Photonikanwendungen, MEMS (Micro Electro Mechanical Systems) und Low-Power Anwendungen, die mit applikationsspezifischen ICs (ASICs) implementiert werden. Sie lernen Theorie und bearbeiten passende Labs mit Simulationsübungen. Im Rahmen Ihrer Projektarbeit entwickeln Sie einen eigenen Mikrochip oder eine Sensorikschaltung.

Kursinhalte

Studium

Durchführungsort

HSR Hochschule für Technik Rapperswil

Diese Seite teilen: