Skip to main content

CAS Digital Data Management

Praxisorientierte Ausbildung im Rahmen eines Zertifikatslehrgangs

In den ‘Top 10 Data and Analytics Technology Trends für 2019’ zeigt Gartner die zentrale Bedeutung eines erweiterten Datenmanagements (Augmented Data Management) auf: Ohne Aufbereitung der verschiedenen, uneinheitlichen und multivariaten Daten in internen und externen Quellen können Unternehmen und Institutionen Anwendungen Künstlicher Intelligenz nicht implementieren.

Die Digitalisierung von Produkten und Prozessen, die Verknüpfung interner mit externer Information und die Identifikation neuer Wege zur Monetisierung von Information führen auch zu neuen Sicherheits- und Datenschutzrisiken und erfordern eine andere Positionierung des Datenmanagements. Damit die digitale Transformation gelingt, müssen geschäftsrelevante interne und externe Datenquellen identifiziert, bereinigt und harmonisiert werden. Kontextualisierung und Zusammenführung sind weitere Aspekte eines erweiterten Datenmanagements. Rechtskonformes Datenmanagement muss auf regulatorischen Grundlagen basieren, Compliance und rechtliche Anforderungen berücksichtigen sowie Datensicherung und Datenintegrität gewährleistet. Zudem wird der Frage nachgegangen, was die Blockchain-Technologie als dezentraler Datenspeicher dabei leisten kann.
Ganz wesentlich ist auch die Implementierung des erweiterten Datenmanagements. Im Kurs werden Vorgehensmöglichkeiten, Methoden und Good Practices aufgezeigt. Digitale Innovationen müssen nicht nur ethische Grundsätze berücksichtigen, sondern sollten von der Frage bestimmt werden: Was wollen wir überhaupt?

Programm

Anmeldung

Anmelden

Durchführungsort

FHNW Campus Olten

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Riggenbachstrasse 16 4600 Olten
Mehr Infos zum Standort
Diese Seite teilen: