Skip to main content

Vortragsreihe «Struktureller Film»

Historisches Filmmaterial aus dem Gestaltungsunterricht an der Schule für Gestaltung Basel wurde mit Unterstützung von Memoriav digitalisiert. Im Rahmen der Vortragsreihe «Struktureller Film» werden die Experimentalfilme erstmals öffentlich gezeigt.

1968 begann der Grafiker und Filmschaffende Peter von Arx an der Schule für Gestaltung in Basel mit einem Filmkurs für angehende Grafiker:innen. Der Unterricht ging von den strukturellen Eigenschaften des Films aus: Dem Einzelbild, der Bildvermischung, der Dimension Zeit und der Geschwindigkeit als gestaltbare Elemente. Es wurden keine Geschichten erzählt, sondern durch präzis geplante Partituren ein gestalterischer Variationsreichtum erreicht, der neue optische Phänomene erlebbar machte.

Der Filmunterricht, mit seinem planerischen Entwurfsansatz, bildete im damaligen Ausbildungskonzept einen Gegenpol zum intuitiven Entwurfsprozess, wie er zum Beispiel im zeichnerischen Unterricht vermittelt wurde. Die systematische Beschreibung der Herstellung der filmischen Bildsequenzen durch die Partitur lässt sich mit der Programmierung im digitalen Kontext vergleichen. In beiden Verfahren wird ein technischer Vorgang beschrieben, der zu einem visuell wahrnehmbaren Phänomen führt. 

Gearbeitet wurde mit 16mm-Bolex-Kameras, Crass-Tricktischen mit Rückprojektions-einrichtung und später mit Video. 

Dieser Filmunterricht wurde vom damaligen Direktor Emil Ruder und dem Fachklassenleiter Armin Hoffmann angeregt. Erstmals in der Schweiz wurde so das Fach Film fester Bestandteil einer gestalterischen Ausbildung. Über dreissig Jahre lang lehrte Peter von Arx, unterstützt durch Peter Olpe, Gregory Vines, Reinhard Manz und Fabian Kempter.

Dank eines Restaurierungsprojektes der Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW mit der Unterstützung von Memoriav wurde ein ausgewählter Teil des Filmfundus aus diesem Unterricht digitalisiert. In Zukunft wird er in der Mediathek der HGK FHNW öffentlich zugänglich sein.

Filmdauer: 75 min
Vortragsdauer insgesamt: 90 min
16mm Filme digitalisiert
2048 x 1556 Pixel
Full Aperture Format 24 fps

Wir danken Memoriav für die grosszügige Unterstützung

Datum und Zeit

25.02.2022 10:00 - Open End iCal

Ort

Der Vortrag findet an der Schule für Gestaltung Basel statt, Vogelsangstrasse 15, 4058 Basel.

https://www.sfgbasel.ch

Institut Digitale Kommunikations-Umgebungen (IDCE)

Fachhochschule Nordwestschweiz FHNW Hochschule für Gestaltung und Kunst Institut Digitale Kommunikations-Umgebungen (IDCE) Hochhaus: D 5.03 Freilager-Platz 1 4002 Basel
Diese Seite teilen: