Skip to main content

«The nose is always at fault»

Konversationen und Aktionen zu queer(ing) Strategien in den darstellenden Künsten.

In Zusammenarbeit mit ZHdK und im erweiterten Rahmen der “Performance Arts Conference» präsentiert pkultur digital drei Soirées zum Thema trans* im Kunstkontext.
Die Veranstaltungen werden vom Queeratoren Team Cat Jugravu (Rumänien), Isu Mignon Mignonne (Südkorea), Tandile Mbatsha (Südafrika) kuratiert.

Donnerstag, 13.10.2022
Freitag, 14.10.2022
und Samstagabend, 15.10.2022
jeweils von 20:00 bis 22:00 Uhr
Digital Soirée „The nose is always at fault“

Mehr zum Programm: https://www.pac-now.online/emerging-in_between-practices

Bitte um Anmeldung über den "Livestream" oder per E-mail an: c2FuZHJhLm51c3NiYXVtQGZobncuY2g=
Bitte erwähnen Sie, an welchem Abend, Sie an den digitalen Soirée teilnehmen möchten.
Nach Eingang Ihrer Anmeldung, werden wir Ihnen den Zoom-Link für die Abendveranstaltung senden.

Bei Fragen oder für Auskünfte, bitte wenden Sie sich an: Sandra Nussbaum, Tel. 056 202 77 51.

Header_background_2100_700_.png

Bildnachweis: Cat Jugravu, Isu Mignon Mignonne und Tandile Mbatsha

Datum und Zeit

13.10.2022 - 15.10.2022 iCal

Ort

Online
Donnerstag, 13.10.2022
Freitag, 14.10.2022
Samstag, 15.10.2022
jeweils von 20 bis 22 Uhr

Bitte um Anmeldung über den Link "Livestream"

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Diese Seite teilen: