Skip to main content

KommSchau 2022 – Social Media und Schule

Social Media-Plattformen sind ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil der Lebenswelt der meisten Schülerinnen und Schüler. Sie präsentieren, inszenieren und vernetzen sich, leben sich gestalterisch aus, erstellen unterhaltsame Kurzvideos. Mit den positiven und reizvollen Aspekten gehen aber auch kritische Aspekte einher, wie beispielsweise Cybermobbing oder Selbstoptimierungsdruck durch Influencerinnen und Influencer. Eine entsprechende Sensibilisierung rund um Mediennutzung und Medienkompetenz der Schülerinnen und Schüler ist notwendig und bringt alle Beteiligten in einen spannenden Austausch.

An der KommSchau22 «Social Media und Schule» wird im Hauptreferat sowie in verschiedenen praxisnahen Workshops unter anderem umrissen, welche Bedeutung Social Media für die Schülerinnen und Schüler hat, was Lehrpersonen, Schulleitungen und alle Beteiligten einer Schule dazu wissen müssen und inwiefern Lehrpersonen von Social Media profitieren können. Am Campus Brugg-Windisch oder online können sich die Gäste der KommSchau22 mit Fachexpertinnen und -experten sowie mit Berufskolleginnen und -kollegen austauschen und vernetzen.

In Kooperation mit dem Departement Bildung, Kultur und Sport des Kantons Aargau BKS und dem Volksschulamt des Kantons Solothurn VSA.

Datum | Ort
Mittwoch, 9. November 2022, 13.30–17.30 Uhr, Campus Brugg-Windisch und online

Programm

13.00 UhrEintreffen und Registrierung
13.30 Uhr

Begrüssung | Claudia Fischer und Sibylle von Felten, Co-Leiterinnen Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias, Pädagogische Hochschule FHNW

13.45 Uhr

Referat: Social Media und Schule – ein Rückblick und Ausblick | Philippe Wampfler, Deutschlehrer Kantonsschule Enge und Dozent für Fachdidaktik an der Universität Zürich

14.45 UhrWorkshops 1. Teil
15.30 UhrPause
16.00 UhrPreisverleihung «smart@digital-Award»
16.30 UhrWorkshops 2. Teil
17.30 UhrEnde der Veranstaltung


Tagungskosten

  • CHF 140.–
  • Finanzierung Kanton AG: Lehrpersonen im Geltungsbereich des Gesetzes über die Anstellung von Lehrpersonen (GAL): Die Kosten werden vom Kanton Aargau getragen.
  • Finanzierung Kantone SO, BL und BS: Lehrpersonen mit Anstellung an der Volksschule: Die Kosten werden von den Kantonen getragen (A).

Anmeldung
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Weitere Informationen 

Datum und Zeit

09.11.2022 13:30 - 17:30 iCal

Ort

Campus Brugg-Windisch, online

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung

Kosten

Siehe Details unter dem Punkt Tagungskosten.

Informationen als PDF

Die Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen
Diese Seite teilen: