Skip to main content

Lernroboter und Co. – Lernen in einer digitalisierten Welt

Eine Kooperationsveranstaltung des Instituts Weiterbildung und Beratung und der FHNW Bibliothek Brugg-Windisch. Die FHNW Bibliothek Brugg-Windisch präsentiert sich als öffentlicher Lernraum.

Tauchen Sie ein in das Lernen in einer digitalisierten Welt. 

Mitarbeitende der Pädagogischen Hochschule der FHNW (Beratungsstelle Digitale Medien in Schule und Unterricht - imedias) und der FHNW Bibliothek Brugg – Windisch stellen Ihnen in kurzen Sequenzen auf einem Rundgang ausgewählte Angebote vor. Sie sind eingeladen, diese zu testen. Die meisten Lernroboter der Bibliothek können ausgeliehen werden. 

Die Angebote:

  • Diverse Lernroboter wie Bee-Bot und sein «grosser Bruder» Blue-Bot, Thymio Wyreless und viele andere wie auch ergänzendes Material in Klassen- und Einzelsätzen. Übersicht aller Angebote (PDF) | Mitarbeitende der FHNW Bibliothek Brugg-Windisch
  • Making-Unterricht: Making bedeutet planen, designen, gestalten, basteln, konstruieren und auch reparieren mit analogen und insbesondere mit digitalen Technologien. Dabei können durch den Einsatz von herkömmlichen und digitalen Werkzeugen wie 3D-Drucker oder Lasercutter Spielfiguren oder leuchtende Schriftzüge entstehen. Technisches Verständnis, handwerkliche Fertigkeiten und kreatives Problemlösen werden dabei ebenso wie Kooperationsfähigkeit und Selbstverantwortung erarbeitet und geübt. | Stefanie Mauroux, Dozentin Medien und Informatik, Beratungsstelle für Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias, Pädagogische Hochschule FHNW
  • Greenscreen: Was ist das und wie geht das? Wäre es nicht toll, in eine andere Epoche zu reisen oder wie eine Superheldin über Häuser zu fliegen? Das und noch viel mehr ist mit der Greenscreen-Technik möglich. Es eröffnen sich neue Möglichkeiten beim digitalen Gestalten in allen Fachbereichen. |  Jörg Graf, Dozent Medien und Informatik, Beratungsstelle für Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias, Pädagogische Hochschule FHNW
  • Augmented Reality: Mit Augmented Reality (AR) können Informationen, Abbildungen und andere Inhalte in die reale Welt eingeblendet und so neue Zusammenhänge und eindrucksvolle Verbindungen geschaffen werden. AR im Unterricht einzusetzen klang vor einigen Jahren noch wie Zukunftsmusik. Mittlerweile ist es durch den Einsatz von Tablets kinderleicht geworden. Ausgemaltes wird plötzlich lebendig, stehende Bilder kommen in Bewegung oder beginnen zu sprechen, zweidimensionale Objekte können aus 3-D-Perspektive betrachtet werden. | Marcel Sieber, Dozent Medien und Informatik, Beratungsstelle für Digitale Medien in Schule und Unterricht – imedias, Pädagogische Hochschule FHNW

Datum | Ort
Mittwoch, 7. September 2022, 16.00–18.15 Uhr (mit Apéro), Fachhochschule Nordwestschweiz, FHNW Bibliothek Brugg-Windisch

Zielgruppe
Lehrpersonen Z1, Z2, Z3 an der Volksschule AG und SO.
Kosten CHF 100.-- (nach Absprache mit c3VzYW5uLm11ZWxsZXJAZmhudy5jaA== können Lehrbeauftragte der PH FHNW kostenlos teilnehmen)

Anmeldung
Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Datum und Zeit

07.09.2022 16:00 - 18:15 iCal

Ort

FHNW Bibliothek Brugg-Windisch

Veranstaltet durch

Pädagogische Hochschule

Institut Weiterbildung und Beratung

Kosten

Die Teilnahme ist kostenlos.

Informationen als PDF

Die Informationen zu dieser Veranstaltungsreihe sind auch als druckbares PDF verfügbar.

PDF herunterladen
Diese Seite teilen: