Skip to main content

06.08.2018 | Hochschule für Soziale Arbeit, Institut Sozialplanung, Organisationaler Wandel und Stadtentwicklung

Neues Buch: «Gute Betreuung im Alter in der Schweiz»

Das Buch diskutiert die rechtliche Ebene der Betreuung und Pflege, beschreibt die darin involvierten Akteurinnen und Akteure, die Ausbildung, Rekrutierung und Entlohnung des Betreuungspersonals sowie selbstständiges, die Gesundheit unterstützendes Wohnen im Alter.

Buchcover

Die Betreuung und Pflege im Alter ist neben der Finanzierung der Altersvorsorge das zentrale Thema der Alterspolitik in der Schweiz. Während die Pflege seit geraumer Zeit im Fokus der gesundheits- und sozialpolitischen Diskussion steht, wird die Betreuung oft nur mitgedacht. Im Buch wird deutlich, dass Betreuung weder gesetzlich geregelt noch inhaltlich definiert ist.

In der Praxis fehlen dementsprechend sozialrechtliche Regulierungen, die Sicherung von Qualitätsstandards, der arbeitsrechtliche Schutz des Betreuungspersonals und die Integration der Betreuung in das System der sozialen Sicherheit. Im Hinblick auf diese Umstände und den gesellschaftlichen Wandel wird aufgezeigt, dass das Thema der Betreuung verstärkt in den Mittelpunkt der alterspolitischen Debatten rücken muss.

(Quelle: www.seismoverlag.ch)

Weitere Informationen

Herausgeber: Carlo Knöpfel, Riccardo Pardini, Claudia Heinzmann
Titel: Gute Betreuung im Alter in der Schweiz - eine Bestandesaufnahme
Jahr: 2018
Verlag: Seismo Verlag
ISBN Buch: 978-3-03777-187-7

Diese Seite teilen: